Sonntag, 9. März 2014

[Rezension] Die Auslese – Nur die Besten überleben von Joelle Charbonneau



Bildquelle: Penhalgion Verlag


Gebundene Ausgabe: 416 Seiten 
Verlag: Penhaligon Verlag (26. August 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3764531177 
ISBN-13: 978-3764531171 
Originaltitel: The Testing (Book I)



Homepage der Autorin: *klick*
Facebook-Seite: *klick*

Homepage des Verlages: *klick*
Facebook-Seite: *klick*






Inhalt: 

Nur die Besten werden für „Die Auslese“ ausgewählt. Nur die Besten dürfen politische Macht ausüben und so entstand „Die Auslese“. Cia ist sechzehn und wurde ausgewählt, für sie eine Ehre und voller Vorfreude aber auch Betrübnis tritt sie dieser Herausforderung an. Was bleibt ihr auch anderes übrig, wegbleiben wird mit dem Tod bestraft.
Anfangs ist sie sehr stolz, ist aufgeregt, was für Prüfungen auf sie zukommen. Doch alles ändert sich, nachdem ihr gesagt wird, dass sie niemandem trauen soll. Als dann auch noch die ersten Personen sterben, wird Cia schnell klar, nur die Besten werden auch überleben.

Meine Meinung:

„Die Auslese“ fängt harmlos auf der Abschlussfeier von Cia an. Wir lernen unsere Protagonistin kennen und merken schnell, sie ist ein cleveres, aufgeregtes und selbstbewusstes junges Mädchen. Wir lernen ihre Familie und einige Freunde kennen. Nach einem Gespräch mit ihrem Vater trübt sich das grandiose und ehrenhafte Bild der Auslese. Sie sieht plötzlich alles mit anderen Augen.
Es bleibt kaum noch Zeit über alles nachzudenken, denn schon ist es auch fast so weit aufzubrechen.
Aus allen Kolonien wurden die Besten für die Auslese ausgewählt. Wir erfahren auch, wie es zu den Kolonien kommt. 
Ebenfalls erfahren wird nach und nach, dass jede Kolonie anders lebt. Das Trinkwasser nicht selbstverständlich ist und nicht jede Kolonie genug z. B. Nahrung hat. 

Während der Prüfungen muss man immer auf der Hut sein. Jeder versucht den anderen irgendwie loszuwerden, um am Ende zu den Besten zu gehören. Es herrscht also eine aufregende, nervöse und auch ängstliche Stimmung. Die wird hervorragend auf den Leser übertragen. Man ist immer auf der Hut, vertraut niemandem und kontrolliert alles mehrmals. Überlegt, wer zu den „Guten“ gehören könnte. 

Die Prüfungen sind hart und nur mit viel Geschick und Wissen zu meistern. Immer wieder kommt es zu Todesfällen und keiner unternimmt irgendwas. Ein wenig gestört hat mich, das Cia wirklich alles schnell durchschaut hat. So wäre es mal schön gewesen, sie hätte einen Fehler gemacht oder wäre von jemand anderem auf irgendwas aufmerksam gemacht. Aber sie gehört wohl zu den absoluten Schlauköpfen und dazu hat es dann irgendwie wieder gepasst. 
Ich fand das alles sehr spannend und es zog mich auch in seinen Bann, doch bis dahin wusste ich nicht, warum alle dieses Buch als Highlight bezeichnen. 

Erst als es losging und die letzte Prüfung vollzogen werden muss, wird es wahnsinnig spannend. Hier erleben wir richtige Angst. Die Panik am nächsten Tag nicht mehr zu Leben. Total zerstörte und zerbombte Städte. Niemandem dem man trauen kann. Und dann auch noch die Sorge um Nahrung und Trinken. Doch zum Glück hat Cia einen alten Freund, mit dem sie dies alles gemeinsam durchleben kann. Ihm vertraut sie, verguckt sich und ist einfach froh, ihn zu haben. Doch zum Glück wird das alles nicht übertrieben und die Spannung bleibt wirklich vorhanden. Ich klebte an den Seiten, konnte mich nicht mehr von Trennen, bis ich am Ende angelangt bin. 

Fazit: 

Eine wirklich spannende und aufregende Geschichte hat Joelle Charbonneau mit „Die Auslese - Nur die Besten überleben“ geschaffen. Die Gefühle, die betrückende Stimmung und auch die bildlich dargestellte Umgebung lassen einen hautnah dabei sein und vor allem nicht mehr los. 

 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).




















Kommentare:

  1. Hi Vanessa,

    eine sehr schöne Rezension zu einem wirklich tollen Buch. War eines meiner Highlights 2013 und ich bin schon sehr auf Band 2 gespannt.

    Ich wünsche dir noch einen schönen, entspannten Sonntag. ❤

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ach da hab ich jetzt schon mehrere positive Rezis zu gelesen. Ich glaube, das muss ich mir doch auch noch zulegen!!

    LG Nanni

    AntwortenLöschen