Sonntag, 15. Dezember 2013

Geheimprojekt, Autoren plaudern aus mit Janet Clark + Gewinnspiel






Hallo meine lieben Leser, 

ich wünsche Euch allen einen wunderschönen 3. Adventsabend. 

Heute möchte ich Euch wieder ein ganz tolles Geheimprojekt vorstellen. Janet Clark war so lieb und hat mir meine Fragen beantwortet, darüber freue ich mich natürlich wahnsinnig doll. 
Danke dafür. 

(c) Janet Clark


 Janet Clark

Homepage von Janet Clark: *klick*
Facebook-Seite: *klick*












 Wie lautet der Projektname?

„Singe, Fliege, Vöglein stirb“

Wo spielt dein derzeitiges Projekt?

In der Nähe von Hamburg.

Wie kam es zu dieser Idee?

Vor einiger Zeit wurde ein junger Mann im Zusammenhang mit einem Mordfall befragt und obwohl seine Schuld keinesfalls fest stand, wurde er von besonders eifrigen Internetnutzern öffentlich vorverurteilt und als Mörder abgestempelt. Der junge Mann entpuppte sich als völlig unbeteiligt, dennoch zerstörte diese offizielle Vorverurteilung sein Leben. Leider ist so etwas inzwischen kein Einzelfall mehr. Jemand kennt ein paar Fakten und glaubt die Wahrheit zu wissen. Seine Wahrheit basiert aber nur auf einem Set von Fakten. Kennt man ein paar mehr oder andere Fakten, sieht die Wahrheit plötzlich ganz anders aus. Was also ist die Wahrheit?   Dieser Frage wollte ich mit diesem Buch auf den Grund gehen. 

Beschreibe dein Projekt in 3 kurzen Sätzen.

Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder. Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt und versinkt bald in einem Netz aus Lügen, in dem sie niemandem mehr trauen kann – nicht einmal Aaron.


Wer ist der Protagonist und/oder beschreibe den Protagonisten kurz?

Es gibt zwei: Ina und Aaron.
Ina leistet gerade ihr freiwilliges soziales Jahr in einem Tierheim ab, ist Moto-Cross Fahrerin  und bringt sich bei dem Versuch, Aaron zu helfen, selbst in größte Not.
Aaron studiert Chemie- und Umwelttechnik und wird zu Unrecht eines Mordes verdächtigt. Als  immer mehr Indizien auf Ina als Täterin hindeuten, muss er eine schwierige Entscheidung treffen.   

Wann wird es voraussichtlich erscheinen?

März 2014

Gibt es schon einen Verlag für das Projekt?

Es kommt wie schon „Schweig still, süßer Mund „ und „Sei lieb und büße“ beim Loewe Verlag raus.

In welchem Genre finden wir das Projekt?

Es ist ein Jugendthriller.

Wird es Einteiler oder eine Reihe?

Es ist ein in sich abgeschlossenes Buch, allerdings ist es Teil einer Thrillerreihe, zu der auch schon die Vorgängertitel  „Schweig still, süßer Mund“ und „Sei lieb und büße“ gehören.

In welchem Format wird dein Projekt erscheinen?

Klappenbroschur.

Was kannst du uns noch verraten?

Das Buch ist ganz anders geschrieben als die ersten beiden Bände der Reihe. Zwei gleichstarke Ich-Erzähler, die die Geschichte von zwei Seiten beleuchten. Dadurch ergibt sich eine unglaubliche Dynamik – der Leser weiß nie, was nun wirklich wahr ist, denn je nach Perspektive kennt man nur bestimmte Fakten und die lassen sich unterschiedlich interpretieren …

Warum würdest du dieses Projekt als Geheimprojekt bezeichnen?

Weil nur meine Lektorin und eine Handvoll Testleser das Projekt kennen. Und so soll es bis zum offiziellen Erscheinungstermin auch bleiben! 


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Janet Clark war so lieb und hat mir ein Exemplar von "Rachekind" zum Verschenken zur Verfügung gestellt. Ihr habt bis Samstag den 21.12.13 um 17 Uhr Zeit meine Frage zu beantworten und landet so mit im Lostopf. 

Der Gewinner wird dann am Folgetag (wenn ich es zeitlich schaffe) bekanntgegeben. 

Kommen wir nun zu meiner Frage. Da es kurz vor Weihnachten ist, möchte ich gerne wissen wie ihr diese Tage verbingt?!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Einen schönen ersten Advent wünsche ich.
    Ich liebe Weihnachten! Schon das Schmücken und Baum kaufen gehört für mich dazu. Ohne Baum, kein Weihnachten, da bin ich zickig :D
    Heilig Abend wird immer mit der Familie gefeiert. Dieses Jahr wandern wir alle zu meiner Schwester und ihrem Mann :)
    Ich hoffe dein Weihnachten wird auch schön :)
    Lg Mone P.

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Interview, das Buch hört sich echt gut an.
    Zuerst geh ich immer mit meiner Famlie in die Kirche, dann gibts ein leckeres Essen und dann gehts ans Geschenke auspacken. Wir machen das immer abwechselnd, und nachher probieren wir dann das meiste aus. So wird dass dann ein richtig schöner Abend. An den nächsten Tagen gehen wir dann immer zu anderen Verwandeten und Bekannten :)
    LG Jana

    AntwortenLöschen
  3. Uuuh, ich war schon begeistert von "Sei lieb und büße" begeistert, dieses Buch hört sich ja mal toll an!*-*

    Hauptsächlich lernen! Der Stress der Klausuren ist kurz vor den Winterferien am schlimmsten und in der 1. woche der winterferien habe ich ein praktikum!((:
    Hoffentlich habe ich dann noch genug zeit, alle geschenke zu holen ... :O


    Ich wünsch mir echt glück, weil sich Rachekind auch so gut anhört! :D :D

    Schönes Wochenende!(:

    Viele liebe Grüße,
    Meli ♥

    AntwortenLöschen
  4. Heiligabend wird bei mir im Kreise der Familie gefeiert mit 3-Gänge-Menü und Bescherung im Anschluss. Am ersten Weihnachtstag wird dann bei der Familie meines Freundes gefeiert und am zweiten Weihnachtstag gehe ich mittlerweile jedes Jahr mit meiner besten Freundin ins Kino :)

    Viele liebe Grüße
    Denise
    va_macao@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Glitzerfee,

    wie jedes Jahr etwas stressig..die Schwägerin hat am 23.12. Geburtstag. Am 24.12 wird dann mit Opa, Oma , Tante väterlichseits..als vom meinem Mann gefeiert. Und am 25.12 wartet dann 250 Km und 250 KM zurück an einem Tag Oma, Opa , Tante, Onkel in Frankfurt auf das Kommen von meinen beiden Jungs , mir und meinem Mann.

    So sieht, aber unserer Weihnachten jedes Jahr aus.

    Allen egal was sie tun oder treiben an diesen Tagen eine schöne Zeit.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo

    also ich verbringe die Tage mit backen, weihnachtlich dekorieren, Geschenke kaufen, täglich meine Adventskalender machen und natürlich warten, warten, warten :D

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gern würde ich das Exemplar Rachekind gewinnen.
    Die Tage kurz vor Weihnachten sind bei uns etwas hektisch. Da Eltern und Schwiegereltern zu Besuch kommen, heißt es für uns, alles pikobello aufzuräumen, die restlichen Deko-Artikel aufzustellen und alles zu besorgen, was zu besonderen Fest noch fehlt.
    Liebe Grüße
    Annett
    FEKAMueller@t-online.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo

    dieses Buch hört sich ja mal richtig spannend an. Da versuche ich doch mein Glück.

    Ich verbringe Weihnachten in Italien, das heißt: essen, essen essen :)
    Wir werden natürlich durch halb Calabrien fahren und Familie für Familie besuchen. Ich hoffe wirklich, dass ich zwischendurch mal eine Verschnaufpause habe. Mein Reader ist auf jeden Fall dabei.
    An Heiligabend werden wir allerdings gemütlich im engsten Familienkreis feiern mit allem Essbaren was das Meer hergibt. Das ist jedes Jahr so.
    Am 2. Feiertag kommt Besuch zu uns - es gibt Ente.
    Am 3. werden wir auf Besuch fahren und den Geburtstag meines Freundes feiern.
    Bis zum 6. Januar geht es dann hin und her und dann feiern wir noch die Hexe Befana, die uns nocheinmal Geschenke bringt.
    Tja, das werden meine Weihnachten :)

    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  9. Hallihallo :)
    Dieses Jahr gibts bei mir zwei große Schlüsselwörter: Entspannung und Gesundheitspflege...oder eben alles, was damit zusammenhängt. Leider hat mein Körper mir durch ALLE bisherigen Planungen in meinem Leben einen derben Strich gemacht, ich muss mich grad tierisch umorientieren und das Nach-vorne-schauen wieder lernen, was mir gerade nicht so leicht fällt...
    Von daher sehen die Feiertage nicht zwingend rosig aus... Derzeit lieg ich auch noch mit einer Grippe flach, das machts mir auch nicht wirklich leichter. Alles doof grad. Und streng genommen ist mir sowas von überhaupt nicht nach Weihnachten. Sorry, dass ich keine positivere Antwort habe.
    Der einzige, der jeden Tag in seinem jetzt fast 9 Monate dauernden Leben hat, ist unser Babykater, der irgendwie das einzig positive in unserem Leben ist derzeit...

    Nichtsdestotrotz gönne und wünsche ich jedem ein wunderschönes Fest und alles alles Gute fürs Neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  10. Hi Vanessa,
    ich habe trotz der vielen guten Stimmen über die Autorin noch nichts von ihr gelesen. Das wäre eine gute Gelegenheit.
    Mein Weihnachtsfest beginnt bei uns in der Buchhandlung. Für mich ist es der letzte Arbeitstag des Jahres, darum feiere ich ihn. Zudem gibt es immer Geschenke von den Kollegen, leckeres Essen und eine Aufmerksamkeit vom Chef :)
    Danach besuchen wir meine Eltern mit entsprechender Bescherung. Aber richtig genießen tun wir den Abend erst bei deinen Eltern .. mit Großeltern und Tante und Onkel und und und .. nach großem Schlemmen gehts ans Geschenke auspacken: jeder würfelt. Aber nur bei einer 1 oder 6 darf man eines unterm Baum hervor suchen ... wie zb deines :)

    Liebe Grüße
    Jimmy

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe die Bücher der Autorin total und habe auch beide schon gelesen :) an den Weihnachtstagen sitze ich einfach mit meiner Familie zusammen und freue mich ihnene meine Geschenke überreichen zu dürfen :) und Plätzchen esse ich sehr gerne. Ich mache keine selber dafür hab ich ja meine großartige liebe Oma ♥
    Da ich noch kein Leser war würde ich das gleich mal nachholen :) vielleicht willst du auch mal bei mir vorbeischauen :)
    Liebe Grüße
    Nasti ♥
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen,
    das scheint ein tolles Buch zu sein und ich versuche mal mein Glück!
    Weihnachten beginnt bei uns mit dem Schmücken des Baumes, dann gehen wir in die Kirche, anschließend gibt es Traditionsessen und dann endlich ist Bescherung angesagt.
    Hinterher wird in gemütlicher Runde der Baum "genossen" und geklönt.
    Am 1. Weihnachtstag singe ich mit meinem Chor im Gottesdienst und dann wieder Essen, Baum genießen, Spaziergang, Kaffee trinken, Baum genießen...:-)
    Ein wunderschönes Weihnachtsfest wünscht
    sommernacht!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo :) Bei uns gibt es immer zuerst Raclette abends, das essen wir mit der ganzen Familie inklusive Oma und Opa :D Und dann werden Geschenke ausgepackt und sich ordentlich gefreut und vollgefuttert ;))
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich gut. Da kann ich ja gar nicht anders, als Leserin zu werden, vor allem wenn es auch noch so ein tolles Gewinnspiel gibt ;) Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen, ich würde mich freuen :)

    Liebe Grüße und fröhliche Weihnachten,
    Livi ♥
    liviliest.blogspot.de

    AntwortenLöschen