Sonntag, 24. November 2013

Geheimprojekt, Autoren plaudern aus mit Kerstin Gier + Gewinnspiel

 
Hallo zusammen, 
 
das heutige Geheimprojekt ist zwar nicht mehr ganz so geheim, trotzdem freue ich mich wahnsinnig doll, Kerstin Gier hier begrüßen zu dürfen. 
Das sie die Zeit gefunden hat, meine Fragen zu beantworten, freut mich unheimlich!!
 
(c) Ricarda Ohligschläger
 Kerstin Gier
wurde 1966 geboren und studierte zunächst Germanistik, Musikwissenschaften und Anglistik, bevor sie zur Betriebspädagogik und Kommunikationspsychologie wechselte und als Diplompädagogin abschloss. Nach mehreren Jobs begann sie 1995, Frauenromane zu schreiben. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach. Ihr erstes Buch "Männer und andere Katastrophen" (1996) wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle unter dem gleichnamigen Titel verfilmt. Mit der dreibändigen Reihe über die Abenteuer von Gwendolyn und Gideon in London (Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün) verfasste sie erstmals einen Jugend- und Fantasyroman
 
Homepage von Kerstin Gier: *klick*
Facebook-Seite: *klick*
 
 
 Wie lautet der Projektname?
 
„Silber – Das zweite Buch der Träume“
 
Wo spielt dein derzeitiges Projekt?
 
Wieder in London
 
Wie kam es zu dieser Idee?
 
Die Idee habe ich tatsächlich geträumt.
 
Beschreibe dein Projekt  in 3 kurzen Sätzen.
 
Es gibt wieder ein Geheimnis, dem Liv auf die Spur kommen will. Jemand wurde mit einem Fluch belegt und natürlich geht es auch wieder um die Liebe zwischen Liv und Henry… hütet Henry vielleicht ein Geheimnis zu viel?
 
Wer ist der Protagonist und/oder beschreibe den Protagonisten kurz?
 
Die Protagonistin heißt Liv Silber und ist inzwischen 16 Jahre alt. Mit ihrer jüngeren Schwester Mia ist sie gerade nach London zu ihrer Mutter gezogen.
 
Wann wird es voraussichtlich erscheinen?
 
Juni 2014
 
Gibt es schon einen Verlag für das Projekt?
 
Ja, wieder der Fischer-Verlag
 
In welchem Genre finden wir das Projekt?
 
Es wird ein Jugendbuch mit fantastischen Elementen
 
Wird es ein Einteiler oder eine Reihe?
 
Es ist der zweite Band einer Trilogie
 
In welchem Format wird dein Projekt erscheinen?
 
Als Hardcover, E-Book und als Hörbuch
 
Was kannst du uns noch verraten?
 
Wer nicht abwarten kann, bis das Buch erscheint, der kann immer mal wieder bei Secrecy vorbeischauen. Secrecy berichtet nämlich über Neuigkeiten im Tittle-Tattle-Blog (http://www.tittletattleblog.de/)
 
Warum würdest du dieses Projekt als Geheimprojekt bezeichnen?
 
Hmm... ja... so geheim ist es eigentlich gar nicht mehr ;-) 
 
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Kerstin Gier war so lieb und hat mir ein Hörbuch von Silber - Das erste Buch der Träume + Autogrammkarte zum Verschenken gegeben. 
Dazu habe ich noch 2 weitere Autogrammkarten bekommen, die ich gleich mit veschenken möchte :-). 
 
Dazu müsst ihr wie immer meine Frage beantworten. Ihr habt Zeit bis zum 30.11.13 um 18 Uhr. 
Den Gewinner gebe ich dann am nächsten Tag bekannt (wenn ich es zeitlich schaffe). 
 
So aber nun meine Frage:
 
??Was war bisher dein schöner Traum an den du dich erinnerst und welcher dein Albtraum??

Bin sehr gespannt auf eure Antworten.

Eure
Vanessa

Kommentare:

  1. Hey :)
    Echt tolles Interview, richtig cool, dass du Kerstin Gier da hattest! :)
    Ich habe Silber leider noch nicht gelesen, aber die Rubinrot Reihe und die habe ich sehr gemocht :)
    Einer meiner schlimmsten Albräume hatte ich erst neulich, denn ich hab geträumt, dass eine glitschige Riesennachtschnecke in meinem Zimmer war, aber wir sie nicht fangen konnten und egal was wir gemacht haben, sie blieb immer. Das war echt grauenhaft.

    Mein schönster Traum, leider kann ich mich an die meistens nicht erinnern, aber neulich hab ich davon geträumt mit meinen Freunden im Movie Park gewesen zu sein und das wir richtig viel Spaß hatten :)

    LG Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    puhh, ich merke mir meine Träume äußerst selten, nur ein paar Sek nach dem Aufwachen sind sie noch in meinem Kopf, wenn ich mich nicht darauf konzentriere, dann sind sie wieder weg, bevor ich überhaupt die Augen geöffnet habe. Deswegen kann ich dir nicht sagen, was mein schönster Traum war, da man aber die Alpträume noch Minuten nach dem angstvollen Aufschrecken mitten in der Nacht noch weiß, hier mein Alptraum, den ich über Jahre immer wieder geträumt habe: Ich stehe ganz alleine in einem Raum, der schwarz und sehr dunkel ist. Ich kann das andere Ende des Raumes kaum noch sehen, weil er so groß ist - und er ist leer. Wenn man auf das ende des Raumes starrt, dann verändert sich auch irgendwie die Wahrnehmung. Hört sich vielleicht nicht wirklich schrecklich an, aber ich habe mich in diesem Raum immer gefürchtet, weil er so groß und leer war, zum Glück habe ich das schon lange nicht mehr geträumt ;)
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe von meiner Mutter geträumt die vor ein paar Jahren gestorben ist. Es war ein sehr schöner Traum. Mein Alptraum den ich öfters habe ist, daß nicht weit von mir ein Flugzeug abstürzt. Aber Gott sei Dank wurde ich nie dabei verletzt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Vanessa!

    Ich würde sehr gerne mein Glück versuchen, da ich "Silber" noch nicht kenne.
    Mein größter Alptraum - daran möchte ich mich lieber nicht mehr erinnern. Ich habe geträumt, dass meine Mutter gestorben ist und bin zitternd und schweißgebadet aufgewacht. Dieses Traumerlebnis hing mir noch Tage nach und ich wünsch es meinem schlimmsten Feind nicht.
    Mein schönster Traum.... nun, der Kavalier genießt und schweigt, ich kann nur soviel sagen, er hängt mit einem Menschen zusammen, der mir sehr, ser viel bedeutet ♥ :-)

    Ein sehr seltsamer Traum, den ich vor Jahren immer wieder hatte, war, dass ich in einem Auto sitze (Fahrerseite) und das Auto im Vollgas auf eine Häuserwand zurast. Und ich konnte nicht bremsen... wie es ausging weiß ich nicht, denn ich bin immer vor dem Aufprall aufgewacht.

    Ich hüpfe in Deinen Lostopf und hoffe das Beste!

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    yalbo[at]web.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe geträumt, ich ziehe mit meinem Partner nach Spanien und lebe für immer dort in einer schönen Villa.

    Mein Albtraum: Ich war von ganz vielen großen Spinnen umgeben und konnte nicht abhauen.

    LG Serpina
    myreadingworld@gmail.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)
    also eigentlich erinnere ich über einen längeren Zeitraum immer nur an Alpträume :(
    Ich habe einen, den ich leider schon mehr als einmal geträumt habe. Ich war bei meinen Eltern und im Traum bin ich nachts aufgewacht, weil ich auf einmal wusste, dass es brennt. Nun bin ich rausgerannt und war total aufgewühlt - dann habe ich gemerkt, dass noch jemand auf dem Grundstück ist und mich verfolgt. Es ist wie im Horrorfilm, ich muss mich entscheiden, ob ich wieder ins brennende Haus laufe oder eben dem Verfolger in die Arme... und das Schlimme ist, dass meine Eltern auch noch im Haus sind und meine Schreie nicht hören - naja und dann wache ich auf. Es ist wirklich nicht angenehm...

    Schöne Träume sind eigentlich fast immer mit meinem Freund :D

    Silber würde ich übrigens sehr gerne mal als Hörbuch hören.
    Ganz liebe Grüße,
    Esther
    (buechersterny@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    das Interwiew ist schön,da ich das Buch aber schon habe lasse ich den anderen lieber den Vortritt :))
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Hallihallo! :)
    Ich liebe die Bücher von Kerstin Gier und würde mich so freuen zu gewinnen!! :))
    Ich erinnere mich meistens nicht mehr an meine Träume, aber mein schönster Traum war als ich mich verliebte, nach Italien zog und dort glücklich alt wurde. :)
    Mein Albtraum war in einem Labyrinth gefangen zu sein! :(
    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    hannahsophie.jaeger@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    ich lese immer gerne deine Geheimprojekt-Interviews und dieses mal muss ich auf jeden Fall mein Glück versuchen.
    Mein schönster Traum war, dass ich schwanger wurde und ein kleines gesundes Mädchen auf die Welt gebracht habe.
    Mein absoluter Albtraum, dass ich von Robotern gejagt wurde, die die Menschheit ausgelöscht haben. Bei dem Traum muss ich dann auch schlafgewandet sein, weil ich mit der Decke über dem Kopf in einer Zimmerecke aufgewacht bin. Den Traum werde ich wohl nie vergessen.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    wirklich ein schönes Interview, ich muss jetzt endlich mal "Silber" lesen ^^

    Mein Albtraum, hm, da muss ich weit zurückdenken, ich glaube das war einer, in dem ich verfolgt wurde. Die Situation an sich war glaub ich gar nicht mal so schrecklich, aber die Gefühle, die ich dabei hatte, waren richtig heftig, bin vor Angst aufgewacht.

    Mein schönster Traum ist noch gar nicht lange her - ich konnte fliegen! Aber nicht einfach so in der Luft wie ein Vogel, sondern ich konnte vom Boden hochspringen und bin dann richtig ein paar hundert Meter hoch und weit geflogen, die ganze Zeit, das war auch in richtig intensiver Traum, so ein irres Glücksgefühl, das kann ich kaum beschreiben; den Traum hätte ich gerne nochmal :)

    GLG A. Weltenwanderer
    blog4aleshanee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lustig, dass dein schönster Traum auch ein "Flugtraum" ist! :)

      Einen schönen Abend wünsch ich dir!

      Löschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Soso, ihr wollt also Träume hören?

    Mein schlimmster Albtraum war ein sehr plastischer Traum, den ich schon als Kind mehrmals träumte.
    Ich stand auf einer marmornen, geschwungenen Treppe, die nach unten zu einem Prediger herabführte. Eine Doppeltreppe war es, und ich würde mit anderen Mädchen meines Alters die kalten Stufen zur Linken herabgehen, während die Jungs ihren Gang auf der rechten Seite antreten würden.
    Wir waren gut angezogen, die Zöpfe brav geflochten, das Jäckchen zugeknöpft und die Röcke voller Bügelfalten, so gut war der Stoff von unseren Müttern gestärkt worden.
    Doch so stolz ich auf diese Dinge war und so wichtig mir der Augenblick schien - ich fühlte mich unwohl und das Gotteshaus hatte nicht den Charakter des Zufluchtsortes, den es haben sollte, sondern wirkte merkwürdig steril.
    Als ich mich umdrehte und das Maschinengewehr in der Hand des uniformierten Mannes sah, wandte ich den Kopf schnell wieder zurück. Sein Grinsen unter der Mütze war überheblich, als könne er uns jeden Moment wegwischen.
    Mein Herz klopfte bis zum Hals, auch nach dem Wechsel der Szene noch. Wir waren draußen, um den Ritus zu feiern, den wir gerade vollzogen hatten. Doch die Männer mit ihren Gewehren waren immer noch da. Und sie zwangen uns, über umgekippte, verwitterte Steinkreuze zu klettern.
    Meine Knie waren aufgeschürft, die sorgfältig gewaschenen Kniestrümpfe verschmutzt. Um mir ein Pflaster zu holen, durfte ich in einen weißen Bulli klettern. Durch die nicht ganz geschlossene Schiebetür hörte ich, wie sich die Bewaffneten unterhielten: "Es geht gleich los", meinte eine Männerstimme. "Alle?", fragte eine andere zurück.
    "Alle."
    Dann war nur noch ein Opus aus Maschinengewehrfeuer und Schreien in Todesangst zu hören.
    Und in dem Moment, wo die Bullitür aufgeschoben wurde, bin ich aufgewacht.

    Ungelogen, ich habe diesen Traum viermal gehabt, und als Mädchen von 10 ist das wirklich übel...

    Einen schönen Traum hingegen hatte ich, als ich über Wiesen und Felder flog. Ich bin nicht sicher, was genau ich war, vielleicht eine Mischung aus meiner Seele und einem Vogel, vielleicht auch eine Art Fee - in jedem Fall hatte ich Frauengestalt und eine unbändige Freude, die mein Herz singen ließ.
    Es war alles spürbar, erlebbar - der Duft des Weizenfeldes unter mir, das Singen der Vögel, die warmen Sonnenstrahlen auf meiner Haut und die unbändige Freude über die absolute Freiheit. Die Geschwindigkeit, die den Wind über meine Haut streichen ließ, die meine Abenteuerlust beflügelte.

    Wenn ich mich später traurig oder beengt fühlte, habe ich oft noch an diesen schönen Traum gedacht.

    Liebe Grüße,
    Kida

    AntwortenLöschen
  13. Hallo (:
    Ein wirklich schönes Interview! Bis jetzt habe ich noch gar kein Buch von Kerstin Gier gelesen aber es war nett die Autorin etwas besser kennen zu lernen (:

    In meinem schönsten Traum bin ich auf dem Rücken eines großen Vogels gesessen und mit ihm herumgeflogen. Es war ein wunderschöner Traum besonders als ich meine Familie unten stehen gesehen habe und sie zu mir heraufgewunken haben.

    Mein schlimmster Albtraum war, das meine Schwester zu einem Monster geworden ist und mich und meine Familie und Freunde aufgefressen hat. Er fing total gut an, wir wohnten in einem Zirkus und mein Vater war Zauberer. Er verzauberte meine Schwester in einen Hasen und dann als er sie wieder zurückverzaubern wollte, wurde sie zu einem schrecklichen Monster. Ich bin mitten in der Nacht aufgewacht und habe danach nicht aufhören können zu weinen. Es war schrecklich und obwohl der Traum schon Jahre her ist kann ich ihn nicht vergessen.

    Liebe Grüße, Jasi
    jasmin.vo@gmx.at

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :)
    ich versuche gerne mein Glück.
    Soweit ich mich erinnern kann, war mein schöner Traum, dass ich auf einer Insel war. Es war schönes Wetter und ich konnte sogar das Rauschen des Meeres hören. Weit und breit nur Natur :)
    Mein Alptraum hingegen war, dass ich in einem Raum voller Insekten und Spinnen war. Ich wollte fliehen, konnte aber nicht. Ich saß fest. Und die Tiere haben sich ständig vermehrt.

    Liebe Grüße,
    Yagmur
    yagmur.yildirim.89[at]hotmail.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo das Interview fand ich echt toll!!!
    In meinem schönsten Traum hatte ich riesige Flügel und bin durch die Gegend geflogen, das war voll schön.
    Mein Albtraum war, als mich eine Hexe in meinem Traum verfolgt hat und ich nur weggelaufen bin.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    Also mein schönster Traum, an den ich mich zumindest erinnern kann, ist dass ich einmal im Lotto Spiel gewonnen habe. Der Traum war so realistisch dass ich im ersten Moment des Aufwachens, wirklich dachte gewonnen zu haben ;) dabei spiele ich nicht einmal Lotto.

    Dann mein schlimmster Alptraum, nach einem Zombie Film Träumte ich von Zombies die alles gefressen haben und ich nur wegrennen konnte, damit sie mich nicht fressen.

    Liebe Grüße
    Viki
    (viktoria162003@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  17. HI =)
    "Silber" steht schon auf meiner Wuli. Ich nehme gerne an dem Gewinnspiel teil.

    schönster Traum:
    In dem schönsten Traum, den ich hatte, war ich Millionärin. Ich konnte mir natürlich alles leisten, was ich mir je gewünscht hatte. Alles war perfekt. Ich war glücklich.

    Alptraum:
    Mein schlimmster Traum war, als mich irgendwas oder irgendwer, ich weiß es nicht mehr ganz genau, verfolgt hat- Egal wo ich mich versteckt habe, es/er/sie hat mich immer gefunden. Ich hatte schreckliche Angst und niemand konnte mir helfen.

    Ich drücke mir die Daumen =) tuerkanthequeen[at]hotmail[punkt]com
    Schönen Abend.

    LG
    Türkan

    AntwortenLöschen
  18. Hallo!

    Mein schlimmster Traum war glaube ich der, in dem ein Einbrecher kam und ich alleine daheim war und nicht wusste was ich machen soll, er hat mich dann gefunden und gefoltert und wollte mich erschießen! Ein glück bin ich dann wach geworden!

    lg
    christina horn
    little-angel2012@web.de

    AntwortenLöschen
  19. Hallo ^^

    In meinem schönsten Traum habe ich von einem Bundesliga Spiel geträumt wo ich selber mitgespielt habe;-)
    In meinem schlimmsten Traum habe ich geträumt das mich ein Monster verfolgt was mich fressen wollte B-)
    manu.e.19[at]live.de

    SG
    Manu

    AntwortenLöschen
  20. Hier, hier, hier möchte auch jemand an dem Gewinnspiel teilnehmen. :-D

    In meinem schönsten Traum war ich ein Pilot gewesen. Ich durfte Flugzeuge fliegen bis weit nach ganz oben. Ich konnte den Himmel sehen und wenn ich nach unten geguckt hatte, sah ich die schöne Landschaft. Ich habe mich frei gefühlt. Das war schön.

    In meinem Alptraum habe ich erlebt, wie eine Frau ihren Mann erstochen hat. Und ich habe das gesehen. Die Frau hatte anzeichenn von Verrücktheit und sie hatte mich angeguckt und dann wie wild angefangen zu lachen. In ihrer Hand hatte sie noch das Messer. Ich wollte schnell rennen, aber irgendwie konnte ich nur mäßig rennen. Das war schlimm o.O

    sandramaus007[at]outlook[punkt]de

    Süße Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Guten Abend,

    ich möchte auch schnell meine Chance versuchen, das Hörbuch zu gewinnen ^^

    Ich kann mich sehr gut an einem schönen Traum erinnern. Ich war noch ein Schüler und als ich mein Zeugnis in meiner hand hielt, standen überall nur einsen. Ich war so happy. Ich konnte das nicht glauben. Aber leider war das nur ein Traum. Wenn ich Alptraum habe und ich danach aufwache, habe ich Angst wieder weiterzuschlafen. Ich hatte geträumt, dass jemand mich erwürgt hat. Ich konnte aber die Person nicht erkennen, aber sie kam mir vertraut vor. Ich wollte schreien, konnte ich aber nicht und bewegen konnte ich mich auch nicht.
    erdal.y.68[at]live.de

    Gruß
    Erdal

    AntwortenLöschen
  22. Mmhhh, an einen schönen Traum kann ich mich leider nicht erinnern.
    Aber an einen Alptraum. Mein Mann und ich stehen oder liegen irgendwo und dann stürzt die Wand auf uns zu. Ich versuche noch sie mit den Händen abzustützen und dann hat mein Mann mich wachgerüttelt, weil ich so geschrien habe.

    AntwortenLöschen
  23. Ist der Gewinner eigentlich schon ausgelost? Oder hab ichs mal wieder übersehen ? ;)

    AntwortenLöschen