Mittwoch, 18. September 2013

Die Rebellion der Maddie Freeman von Katie Kacvinsky


Bildquelle: Bastei Lübbe.de


Gebundene Ausgabe: 368 Seiten 
Verlag: Bastei Lübbe (Boje) 
ISBN-10: 3414823004 
ISBN-13: 978-3414823007 
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 
Originaltitel: Awaken



Homepage der Autorin *klick*
Facebook-Seite: *klick*

Homepage des Verlages: *klick*
Facebook-Seite: *klick*







Inhalt:

Maddie ist 17, ihre Welt besteht nur digital. Ihre Verabredungen mit Freunden bestehen aus Chats und gemeinsame Ausflüge im Internet. Genauso wie die Schule, diese wird ihr Jahr 2060 nicht besucht, sondern alles läuft über dem PC. 
Kaum einer muss noch das Haus verlassen. Alles spielt sich digital ab. Als sie aber Justin kennenlernt, der sein Leben lieber offline lebt, merkt Maddie, wie ihr Leben sich verändert. Justin und seine Freunden Kämpfen gegen die sozialen Netzwerke und die Digital of School. Doch damit wird Maddies Vater angegriffen, denn dieser ist der Gründer der Digital of School. 
Wie wird Maddie sich entscheiden?

Meine Meinung: 

Es ist wirklich erschreckend, wie vernetzt Maddies Leben abläuft. Nichts passiert mehr im realen Leben. Ob Schule, Lerngruppen, Verabredungen oder Ausflüge, alles wird digital gemacht. Durch ihren Fehler in der Jugend wird sie von ihrem Vater bewacht und kontrolliert. 

Es ist eine Welt, in der ich nie leben möchte. Es gibt keine richtigen Bäume, alle Pflanzen sind künstlich. Papier und überhaupt mit der Hand zu schreiben, ist kaum noch vorstellbar. 
Warum sich treffen, wenn man alles virtuell machen kann. Es gibt für alles ein Digitales „Wunder“. Sogar Autos sind was Besonderes, so nimmt man lieber die öffentlichen Transportmittel. 
Leider empfand ich es als ungewöhnlich, dass Maddie real Fußballspielen geht. Aber als Maddie in ein Café geht, sie völlig aus dem Häuschen von der Atmosphäre und den vielen Menschen ist. Scheinbar gibt es doch noch genug Leute, die sich ganz normal treffen. Ohne das es Verboten ist, so hat Maddie aber keine Freunde, die so etwas ebenfalls machen. 

Doch auch in dieser anscheinend perfekten Welt, die ja so wenig Kriminalität vorzuweisen hat, gibt es Gegner. Diese wollen ihre Freiheit, ihre Meinung sagen dürfen und ausgelassen das Leben offline verbringen. 

So interessant, wie die Lebensweise doch ist, hat mir die richtige Rebellion doch gefehlt. Ich hätte mir mehr Aufstände gewünscht. Viel mehr Spannung und Energie. Zwar gab es immer wieder Spannung und auch gute Ansätze, doch leider hielt diese nie lange an. Zu oft gingen mir einige Aktionen doch zu glatt über die Bühne, dafür das doch alles so kontrolliert wird. 

Die Liebe, die in diesem Buch leider vorhanden ist, hätte für mich komplett ausgelassen werden können. Trotzdem war es okay. Mir hätte es gereicht, wenn sie die Gruppe kennengelernt hätte, ohne sich zu verlieben.

Fazit: 

Ein guter Ansatz und eine erschreckend digitale Lebensweise, die einem hier aufgezeigt wird. Leider fehlte mir die eigentliche Rebellion und auch die Liebe hätte für mich nicht unbedingt sein gemusst. Dennoch möchte ich wissen, wie es mit Maddie weitergeht.


     +     *


(Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Schade, dass dich das Buch nicht so wirklich überzeugen konnte ...
    Ich bin ein großer Fan des Buches und lese es seit Erscheinen jedes Jahr ein mal und werde das auch weiterhin so machen :)

    Trotzdem schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese mir die rezension mal durch, wenn ich meine eigene Verfasst habe, damit ich nicht indirekt beeinflusst werde. ;D Aber ich kann verstehen dass es nur eine so 'mangelnde' Bewertung bekommen hat, aber es gibt ja noch Folgeteil(e).^^

    AntwortenLöschen
  3. Viele finden den ROman ja megaschlecht oder sehr gut. Nett, mal ne Rezension zu sehen, die das Ding mittelmäßig bewertet. Den Roman habe ich auch auf meinem SuB und bin schon gespannt, wie es mir wohl gefallen wird.

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    ich kann mich irgendwie immer noch nicht entscheiden. Auf der Wunschliste steht es ja schon länger, aber mir kam bislang immer etwas anderes in die Quere, was ich dringender lesen wollte :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  5. Mir hat das Buch schon gut gefallen, hätte mir aber etwas anderes darunter vorgestellt und mir erhofft, das Maddie etwas mehr rebelliert. Der eigentliche Rebell der Geschichte ist ja Justin. Es ist zwar schon etwas länger her das ich das Buch gelesen habe, aber daran das Maddie in der "realen" Welt Fußball spielt kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Ich glaube, ich muss es noch einmal lesen, bevor ich mit dem zweiten Band beginne :)

    AntwortenLöschen
  6. Schade, dass das Buch dir nur mittelmäßig gefällt. Ich selbst bin ein riesen Fan von dieser Trilogie und warte schon ganz gespannt auf den dritten Band ;)

    Liebe Grüße, Clary

    AntwortenLöschen