Samstag, 3. August 2013

Artikel 5 von Kristen Simmons



Bildquelle: Piper / ivi Verlag

Broschiert: 432 Seiten 
Verlag: ivi (16. April 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3492702864 
ISBN-13: 978-3492702867 
Empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren 
Originaltitel: Article 5

Homepage von Kristen Simmons: *klick*
Facebook-Seite: *klick*

Homepage des Verlages: *klick*
Facebook-Seite: *klick*






Inhalt:

Das Leben wird durch Gesetze (Artikel) erschwert. Keiner darf nach Einbruch der Dunkelheit das Haus verlassen, lesen ist verboten. Embers Mutter hat gegen Artikel 5 verstoßen, ein uneheliches Kind zur Welt gebracht. Aus dem Grund werden sie und ihre Mutter abgeführt. Ember kommt in eine Besserungsanstalt für Mädchen. Sie versucht alles, um von dort zu flüchten, sie will ihre Mutter finden und retten. Doch alleine schafft sie dies auf keinen Fall. 

Meine Meinung: 

Von Anfang an fand ich Artikel 5 interessant und auch spannend. Man spürt Embers Angst und ich fand es auch rührend, was sie sich für Sorgen um ihre Mutter gemacht hat. Ihre Mutter ist für Ember der einzige Grund, um zu kämpfen und fliehen zu wollen. Doch ich muss gestehen, dass es mich ab und zu doch nervte. Sie hat ihre Mutter oft so hingestellt, als könnte sie alleine nicht überleben, als wenn sie total unselbstständig wäre. 

Ich fand es spannend, die Zeit in dieser Besserungsanstalt zu verfolgen. So wurde der Alltag dort gut beschrieben und ich bekam einen doch düsteren und erschreckenden Eindruck. 

Als Ember es dann schafft zu flüchten, ausgerechnet mit dem Soldaten Chase fand ich es anfangs noch aufregend. Ich war während der Flucht mit nervös, empfand es als sehr realitätsnah. Doch leider hielt das bei mir nicht lange an. Es kamen immer wieder Durststrecken, die mich langweilten. 

Zwischendurch hat Kristen Simmons es immer wieder geschafft, dass ich an den Seiten klebte. Unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. So ging es bei mir immer auf und ab. 

Ember hat mich teilweise auch genervt. Ihre Art, wie sie mit manchen Situationen umgegangen ist, störte mich irgendwie gewaltig. Ich meine, wie kann sie wirklich Glauben alleine das alles zu schaffen. Sie hat doch gemerkt, wir schwer es überhaupt zusammen mit Chase ist. Ich konnte schon verstehen, dass sie Angst vor ihm hatte aber trotzdem. 

Zum Ende hin wurde es dann doch noch mal spannend und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.
Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich Artikel 5 bewerten soll. Es hat mir gefallen aber dann wieder doch nicht so richtig. Ich habe mich dann für eine Mittelbewertung entschieden. 

Fazit:

Artikel 5 konnte mich anfangs noch packen und ist sehr realitätsnah. Doch leider waren immer wieder Durststrecken, die mich langweilten. Es war ein Auf und Ab für mich. Trotzdem bin ich gespannt, wie es mit Ember weitergehen wird. 

 (Ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen).


Kommentare:

  1. Man gut das ich mir das nicht gekauft habe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings gibt es auch einige den es super gefällt :-)

      Löschen
  2. Hallöchen,
    tolle Rezi und sehr schöner Blog! Bei mir liegt dieses Buch noch auf meinem SUB. Die Rezis dazu sind ja sehr unterschiedlich. Bin mal gespannt wie es mir gefallen wird. Wo ich schon mal hier bin: folge dir!
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen