Mittwoch, 6. März 2013

Das verdrehte Leben der Amèlie 01– Beste Freundinnen



Bildquelle: Kosmos Verlag

Broschiert: 288 Seiten 
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos); (5. März 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3440135926 
ISBN-13: 978-3440135921 
Empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre


Vielen Dank an Lovelybooks für die tolle Leserunde! 
Band 1: "Das verdrehte Leben der Amèlie - Beste Freundinnen
Band 2: "Das verdrehte Leben der Amèlie - Heimlich verliebt (erscheint im Juni 2013)
Band 3: ???




Inhalt: 
In diesem Buch lernen wir die 14-jährige Amèlie kennen. In diesem Alter hat man es nicht ganz so leicht. Vor allem wenn die beste Freundin Kat gerade ihre große Liebe gefunden hat, man selber sich bei seinem Schwarm total dämlich benimmt und die Mutter vom Putzwahn befallen ist. Doch mit ihrer leicht verrückten Art und ihren Humor besteht Amèlie die schwierigen Aufgaben eines Teenies. 


Meine Meinung:

Durch Dani von Lovelybooks wurde ich auf dieses Buch aufmerksam gemacht, und habe an einer Leserunde teilgenommen. Ich bin froh, dass ich mitgemacht habe! 
  
„Das verdrehte Leben der Amèlie“, erinnert mich wieder an die eigene Teenagerzeit. 
Man erinnert sich plötzlich an Dinge, die man eigentlich vergessen hat. 
Wie oft hat man selber diese blöden Psychotests in den Zeitschriften beantwortet? Wie oft hat man während des Unterrichts geträumt oder musste sich mit der Mutter rumärgern, dass aufgeräumt wird? Genau diese Erlebnisse versetzen einen wieder zurück. 
India Desjardins schafft es, alles sehr authentisch rüberzubringen, denn das Buch ist in typischer „Teenagersprache“ geschrieben. Man erkennt sich selber wieder, was mir gut gefallen hat. 


Amèlie ist eine tolle Protagonistin, sie ist leicht verrückt oder soll ich sagen, manchmal schusselig? Hat immer einen passenden Spruch auf Lager (oder in ihren Gedanken) und meckert noch nicht mal, als ihre beste Freundin Kat, nur noch von Ham ihrem Freund, spricht. 
Aber auch um ernste Themen macht sich Amèlie Gedanken, besonders der tot ihres Vaters belastet sie ein wenig. Doch es ist nicht so einfach mit ihrer Mutter darüber zu sprechen, die immer gleich einen roten Ausschlag bekommt und kurz vor dem Weinen ist. 


Mit viel Humor schlägt sich Amèlie durch das Teenagerdasein in Form von Tagebucheinträgen. Es wird nicht langweilig und man muss oft schmunzeln. Diese Tagebucheinträge gehen von mitte September bis Dezember. Ich war ein wenig traurig, als es zu Ende war, da Amèlie einem schnell ans Herz wächst. Vor jedem Monatsanfang sind so kleine Kritzeleien, die mir ebenfalls sehr gut gefallen haben. 


Der Dezember, war für mich der schönste Monat aber warum das so war, werde ich nicht verraten, ihr solltet selber das Buch lesen und euch von Amèlies Welt verzaubern lassen. 


Fazit: 
"Das verdrehte Leben der Amèlie 01 - Beste Freundinnen" hat mich selber wieder an Teenagerzeiten erinnert. Mit viel Humor und Schusseligkeit meistert Amèlie alle Schwierigkeiten. Ein absolutes "Muss" für alle Mädchen, die gerade dabei sind erwachsen zu werden. 

 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen) 

Kommentare:

  1. Das klingt nach einem netten Buch für zwischendurch, zur Abwechslung zu all den Fantasy Büchern und Dystopien, die man so liest. :)

    Schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen
  2. ich fand das buch auch toll. habe sehr gelacht und mich selber wieder wie 14 gefühlt ;-)

    lg
    summer

    AntwortenLöschen