Mittwoch, 4. Juli 2012

Die Tatortreinigerin – ich komme, wenn das Leben geht von Antje Schendel



Inhalt:

Antje Schendel hat sich ihren Traum erfüllt und ihre eigene Firma als Tatortreinigerin gegründet. Sie kommt, wenn der tot seine Rückstände hinterlassen hat. Sie entfernt Leichenflecke, Blut und Gewebereste. Sie stellt den Raum oder die Wohnung so her, dass man wieder darin leben kann und an das Entsetzliche nicht mehr denkt. Es sind nicht nur Menschen, die eines natürlichen Todes gestorben sind, sondern meist muss sie zu Einsätzen eines Selbstmörders oder eines Verbrechens. Sie spricht mit den Familien, erlebt und findet einige Geheimnisse des Toten.

Dies ist nicht immer einfach und dennoch liebt sie ihren Beruf.

Meine Meinung:

Der Leser wird zu einigen grausigen Einsätzen geführt in diesen geschildert wird, wie lange die Leiche dort lag und was passiert ist. 
Natürlich verrät sie uns nicht, mit welchen Mitteln sie diese Wohnungen wieder „sauber“ macht, denn daran hat sie jahrelang getüftelt. Dennoch ist es interessant diesen Beruf kennenzulernen.

Leider wurde man von Einsatz zu Einsatz geworfen und es wurde nicht sehr viel über den jeweiligen Tatort erklärt. Man darf nicht erwarten dass Frau Schendel hier ins kleinste Detail geht, das passiert nicht. Manchmal hatte ich noch Fragen im Kopf, die leider nicht beantwortet wurden.

Von den Anfängen, wie der erste Gedanke entstand bis hin zur Planung und Gründung ihrer Firma, passiert einiges in ihrem Privatleben, woraus sie keine Geheimnisse macht. Oft habe ich gedacht, so viel Kummer und Ärger kann doch nicht nur einer Person passieren. Doch Frau Schendel ist eine sehr starke Frau, die genau das geschafft hat, was sie erreichen wollte.

Wer glaubt nur von ihrem Beruf zu erfahren ist hier falsch, denn eine große Rolle spielt ihr Privatleben in dem sie zwischenzeitlich einige Wohnungen auf Vordermann bringen muss.



  (ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen) 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 224 Seiten 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3426785021 
ISBN-13: 978-3426785027

Wer noch einiges erfahren möchte kann sich die Website der Firma anschauen, dort ist auch ein TV-Bericht zu sehen: *klick*



Kommentare:

  1. Hallo,

    wir haben dich getaggt. Mehr Infos findest du hier: http://lesende-kater.blogspot.de/2012/07/wir-wurden-wieder-getaggt.html

    LG
    Phil und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, nach dieser Rezi werd ich mir das Buch wohl doch nicht holen. Da hatte ich auch etwas anderes erwartet.Dachte, es geht hauptsächlich wirklich nur um den Beruf....L.G. Annette

    AntwortenLöschen
  3. Hm ok. An sich würde ich als erstes auch denken das es mehr um den Beruf geht anstatt um ihr Leben...
    Ist ja dann nicht so "aufregend".
    Glaube ich schau mir das Video dann doch nicht an^^

    AntwortenLöschen
  4. oh nein google hat meinen post gefressen hass* >.<

    alsooo privat leben klingt langweilig und das vid schau ich mir dann doch nicht an weil der bestimmt lust auf mehr macht und man dann enttäuscht wird wenn man das buch liest >.<

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss sagen, so langweilig fand ich ihr Privatleben gar nicht ;)!
    Annette, wenn du magst Leihe ich dir das Buch gerne aus!

    AntwortenLöschen
  6. Hey (: Also die Tourney ist grade in Vorbereitungsphase 2 d.h. die Buchpaare wurden schon nominiert & die Top 16 steht fest. Jetzt suche ich 16 Blogger die jeweils eins davon vertreten. 13/16 habe ich schon. Mehr dazu findest du hier:
    http://storiesdreamsbooks.blogspot.de/p/king-tourney.html

    Ganz liebe Grüße, cityrella

    P.S: Falls du Fragen hast, schreib mir eine Mail oder twitter mir (:

    AntwortenLöschen
  7. Hey (: Also da du dich ja für den Vertreterjob interessiert hast. Ich habe grade einen Post veröffentlicht & jetzt können 2 sich aussuchen wen sie vertreten wollen. Also kannst du dir irgendein Buchpaar (was noch keinen Vertreter hat) aussuchen & wenn du schnell bist dann kriegst du den Job (;

    AntwortenLöschen
  8. Am Donnerstag abend kommt auch immer der Tatortreiniger ist zwar eine Comedy aber sehr schön gemacht ;) Schade das es in dem Buch auch keine genaue Erklärung zu den Job gibt denn das hätte mich mal interessiert, danke für die erliche Rezi

    AntwortenLöschen