Samstag, 20. August 2016

**Neuzugänge**Ganz viele Neuzugänge**



Hallo zusammen, 

in der letzten Zeit habe ich so viele, mega tolle Bücher bekommen, dass ich euch heute unbedingt die neuen Schätze zeigen will. Viel zu lange habe ich keinen Neuzugänge-Post veröffentlicht. 

Um ehrlich zu sein, kann ich mich kaum entscheiden, welches Buch ich zuerst lesen soll. Das ist gar nicht so einfach, denn alle rufen „Nimm mich“.

Das nächste Buch muss ich wohl per Losverfahren entscheiden. Oder ich lass euch einfach abstimmen :-)

Aber jetzt will ich euch nicht mehr lange auf die Folter spannen. Hier meine Neuzugänge:


Bildquelle: Droemer Knaur Verlag
Bei den Büchern aus dem Knaur Verlag habe ich einen Brief bekommen, mit der Vorstellung des Buches und man konnte ein Exemplar anfordern. Da konnte ich auf keinen Fall "nein" sagen :-).
Lucy hat ein gutes Leben mit ihrem liebevollen Mann Simon und ihren zwei kleinen Söhnen. Aber ist es wirklich das, was sie sich tief im Herzen wünscht? Vielleicht hätte sie sich doch für Hugh entscheiden, hätte doch Malerin werden sollen … Nach einem schrecklichen Streit mit Simon hat Lucy einen Autounfall. Und während ihr Körper mit dem Tod ringt, bekommt sie die Gelegenheit, die wichtigsten Stationen ihres Lebens noch einmal zu besuchen. Ist es die Chance, alles richtig zu machen? Oder hat sie das bereits getan?






Bildquelle: Droemer Knaur Verlag
Nachdem mich Susanna Ernst schon mit dem Buch "Immer wenn es Sterne regnet" begeistern konnte, bin ich natürlich auch auf dieses Buch sehr gespannt :-)


Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …






Bildquelle: Bastei Lübbe Verlag

Das Buch habe ich bei der lieben Hannah von "Wonderworld of Books" gewonnen. Vielen lieben Dank dafür :-)

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen ... 







Bildquelle: Aufbau Verlag
Die Bücher von Antje Szillat sind auf jeden Fall immer ein "must read" für mich! 

Erstens kommt es anders …
Charlotte hat es satt: den pubertären Sohn Jonas, die großen und kleinen Macken des dauergestressten Gatten, vom Schwiegervater ganz zu schweigen. Jetzt ist endlich sie dran. Seit klar ist, dass Jonas ein Jahr in England verbringen wird, plant sie, mit demselben Organisationstalent, mit dem sie auch ihre Familie am Laufen hält, ihre Auszeit in der Toskana. Doch statt cucina italiana, vino und ganz viel Sonne genießen zu können, verkündet ihr Jonas, dass er zu Hause zu bleibt, ihr Mann nimmt eine neue Stelle an, und sein dauerrenitenter Vater quartiert sich kurzerhand im Familienheim ein. Und plötzlich sieht Charlotte bunt. 








Bildquelle: Ravensburger Verlag
Durch die Netzwerk Agentur Bookmark von Katja Koesterke habe ich die nächsten Bücher bekommen! Darüber freue ich mich sehr. Ich bin richtig glücklich, dass ich bei Katja mit meinem Blog in der Kartei bin. Dadurch habe ich schon viele klasse Bücher lesen dürfen. Vielen Dank dafür :-*

Ve und Nicky gleichen sich bis aufs Haar. Doch Ve und Nicky sind keine Zwillingsschwestern. Zwischen ihnen liegen sprichwörtlich Welten! Eine mysteriöse Apparatur hat Ve in ein Paralleluniversum katapultiert - mitten hinein in das Leben ihrer Doppelgängerin. Um in ihre eigene Welt zurückkehren zu können, muss Ve sich mit Nicky verbünden, mutiger sein, als sie es jemals zu träumen wagte, und eine große Liebe opfern ... 







Bildquelle: Oetinger34

Das Buch glänzt schon von innen mit den ganzen Illustrationen und auf dieses Buch war ich richtig heiß ;-). Ich bin so gespannt auf die Geschichte.

Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist.
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit.
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat.
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen.
Würdest du dich erinnern wollen?









Bildquelle heyne fliegt

Das Buch kam als Überraschung vom Verlag bei mir an und es klingt nach meinem Geschmack. Daher war das eine sehr gelungene Überraschung :-).

Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …






Bildquelle: Loewe Verlag
Seidem ich Erebos gelesen habe, bin ich Fan von Ursula Poznanski. Klar, das ich unbedingt Elanus lesen wollte. Jetzt liegt es hier und ich glaube, es wird als nächstes verschlungen. 

Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.






Bildquelle: Fischerverlag
Die Bücher aus dem Fischerverlag lese ich wirklich sehr gerne. Kein Wunder das gleich 3 Bücher, aus den Neuerscheinungen bei mir eingezogen sind :-).

Thailand. Sonne, Palmen, eine Villa direkt am Strand. Der perfekte Urlaub! Doch als Lizzy am Morgen nach einer Strandparty aufwacht, ist sie gefangen. Mitten im Dschungel, mit ihren besten Freunden – und mit Jacob. Jacob, den keiner von ihnen richtig kennt, und der sie auf diese verdammte Strandparty eingeladen hat. Nur wegen ihm sind sie in einem Reality Game gelandet, in dem es nur schwarz oder weiß gibt, verlieren oder gewinnen, opfern oder geopfert werden.
Wer sind die Player in diesem Spiel? Was haben sie vor? Und welche Rolle spielt eigentlich Jacob? Lizzy hat keine Ahnung. Sie weiß auch nicht, wie lange sie ohne ihre Herzmedikamente überleben kann. Sie weiß nur eines:Die Gruppe muss bis morgen entscheiden, wer von ihnen das nächste Opfer sein wird …  





Bildquelle: Fischerverlag
Mit "Letztendlich sind wie dem Universum egal" konnte mich David Levithan voll begeistern. Genauso erging es mir mit "Two Boys kissing". Der Schriebstil und die ungewöhnliche Art wie der Autor schreibt, ist einfach unvergleichlich. 

Rhiannon liebt ihren Freund Justin, auch wenn der sie in der Schule eiskalt abblitzen lässt. So ist er halt. Und wenn Rhiannon auf der Rückfahrt von der Schule den Radiosender wechseln will, kommt von Justin »mein Auto, meine Musik«. Lädt Rhiannon ihn zu einer Party ein, beschwert er sich, dass sie ihn immer »festnageln« will.
Eines Tages ist plötzlich alles anders: Justin lässt Rhiannon die Musik aussuchen, er singt aus voller Kehle mit und hört ihr aufmerksam zu. Rhiannon ist überglücklich. Doch dann kommt ein Fremder und behauptet, dass er für einen Tag in Justins Körper gewesen ist…






Bildquelle: Fischerverlag
Das Buch habe ich gleich begonnen und bin auch schon in den letzten Zügen. Anfangs war es noch richtig aufregend aber mittlerweile könnte mal wieder was passieren ;-). 

Stell dir vor, du hast deine Schwester verloren. Kidnapping. Seit der Entführung vergehen deine Eltern vor Kummer. Das Loch, das deine Schwester in der Familie hinterlassen hat, ist immer schmerzhaft präsent. Alles fällt auseinander.
Stell dir vor, deine Schwester taucht plötzlich wieder auf. 13 Jahre später! Bei deinen Eltern ist die Freude riesig. Alle scheinen glücklich, aber sie drängt sich so in den Mittelpunkt, dass für dich kein Platz mehr in der Familie ist. Sogar deinen Freund spannt sie dir aus.
Doch dann passiert etwas, das alles verändert.

Dienstag, 16. August 2016

[Rezension] Pala 02 – Das Geheimnis der Insel von Marcel van Driel



Bildquelle: Oetinger Verlag

Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; 
Auflage: 1 (24. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841503543
ISBN-13: 978-3841503541
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Übersetzer:  Kristina Kreuzer










 !Achtung! Dies ist der zweite Band einer Trilogie! Es könnten Spoiler vorhanden sein!

Inhalt: 

Iris möchte am Liebsten sofort von der Insel Pala verschwinden. Doch ihr Bruder Justin hat andere Pläne mit Iris. Er konnte sich in ihren Chip hacken und mit ihr in Verbindung treten. Sie soll hinter die Kulissen von Pala schauen, dadurch erweckt sie die Aufmerksamkeit von Mr. Oz und schon muss sie selber auf sich aufpassen. Denn Gefahren lauern überall. 

Meine Meinung: 

In kurzen Sätzen erfahren wir gleich zu Anfang, was im ersten Band passiert ist. So war ich gleich in Band 2 „Pala – Das Geheimnis der Insel“ drin. Ohne groß überlegen zu müssen, was bisher geschehen ist. 

In Band 1 hatte ich ja noch so einiges zu bemängeln, doch Band 2 konnte mich so richtig mitreißen. Dadurch, dass Justin mit Iris durch ihren Chip in Kontakt tritt, will er natürlich, dass Iris spioniert und einiges rausfindet. Iris verhalten fällt natürlich schnell auf und sie steht unter ständiger Beobachtung.
Dadurch entwickelt sich eine gewisse Grundspannung, die nicht so schnell erlischt.
Iris will nicht nur hinter die Kulissen von Pala schauen, sie muss sich auch für ihre größte Aufgabe wappnen. Wenn die Jugendlichen die nächste Herausforderung meistern, werden sie Superhelden sein. Dies wird natürlich nicht einfach und überall lauern Gefahren

In Teams machen sie sich auf den Weg. Iris ist mit YunYun, ihrer Zimmergenossin unterwegs. Zusammen mit noch ein paar anderen. Dadurch erfahren wir noch einiges über YunYun, was mir richtig gut gefallen hat. Iris sieht in ihr eine gute Freundin und das merkt man auch deutlich. Sie passen gegenseitig auf den anderen auf und helfen sich. 

Die Aufgaben, Verhöre und Szenen sind voller Action und Spannung. Hier kommt man kaum zum Durchatmen und klebt an den Seiten. Was mir im ersten Teil gefehlt hat, kommt hier voll zur Geltung. Man fliegt durchs Buch und will es gar nicht aus der Hand legen. Der Autor schafft eine spannende und aufregende Atmosphäre. Manchmal wurde es mir ein wenig zu viel und zu übertrieben aber so ist es mir lieber als Durststrecken. Die Ideen, die hier eingeflochten wurden, haben mir gut gefallen, es kommt jedenfalls keine Langeweile auf. 

Gut gefallen haben mir die Dialoge von Mr. Oz die mit Großbuchstaben deutlich gekennzeichnet sind. Das Ende lässt natürlich sehnsüchtig auf den finalen Band warten.

Fazit:

„Pala 02 – Das Geheimnis der Insel“ von Marcel van Driel hat mich auf den ersten Seiten schon in den Bann ziehen können. Spannung und Action kommen nicht zu kurz. Dem Ideenreichtum des Autors sind keine Grenzen gesetzt. Hier kommt der Leser voll auf seine Kosten. Mir persönlich hat dieser Band wesentlich besser gefallen und ich bin jetzt schon sehr gespannt, was uns im letzten Teil erwarten wird. 


(Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).

Sonntag, 31. Juli 2016

[Blogger-Mitmachaktion] Mehr Aufmerksamkeit für... #29


Hallo zusammen,

oh man, ich habe es in den letzten zwei Wochen nicht geschafft einen anderen Beitrag zu schreiben. Im Moment habe ich wohl einfach eine kleine Blogger-Flaute. Das ändert sich aber hoffentlich bald wieder. Denn gelesen habe ich einiges, nur habe ich keine Lust mich ans Laptop zu setzen und die Rezensionen abzutippen. Aber ich denke, diese Phase kennt jeder mal, oder?

Kommen wir aber nun zu meinem heutigen Buch was mehr Aufmerksamkeit verdient hat!



Stelle uns das Buch vor, dass mehr Aufmerksamkeit verdient hat:

Auf der Schule der „Guten und Bösen“ werden Jugendliche für Märchen ausgebildet. Sophie freut sich schon auf diesen Tag, und auf die Schule zu dürfen. Sie hofft eine Prinzessin zu werden, und einen schönen Prinzen zu heiraten. Agatha ist von der ganzen Sache gar nicht begeistert, denn sie will nicht weg von Zuhause und schon gar keine böse Hexe werden. Denn jeder weiß, sie wird zur Schule für Böse kommen.
Doch der Schulmeister plant alles ganz anders …


Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?

Durch die Netzwerk Agentur Bookmark von der lieben Katja. Sie hat Blogger für eine Blogtour gesucht.
 
Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?

Die Idee mit den verschiedenen Schulen. Das Jugendliche für Märchen ausgebildet werden.

Gibt es eine Rezension zum Buch?

Ja, die gibt es *klick*

Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?

Wer Märchen liebt und mal eine Grundausbildung als Prinzessin oder Hexe erleben will, sollte das Buch unbedingt lesen. Zwar lässt die Action ein wenig zu wünschen übrig und der Unterricht hätte noch mehr in den Vordergrund gestellt werden können, aber trotzdem hat das Buch ein interessantes Setting und Charaktere. Außerdem kommt demnächst der zweite Band raus.



Hier die Regeln schnell und einfach:

1. Übernimm das Logo von oben und setze es in deinem Beitrag ein.
2. Wenn du magst, benutzte die Hashtags, falls du den Beitrag teilst: #BloggerMitmachaktion #MehrAufmerksamkeitfür
3. Such dir ein Buch aus, dass viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Benutze die Fragen dazu oder schreib einfach einen Text.
4. Schreib in deinem Beitrag, dass du die Aktion auf meinen Blog gefunden hast, und verlinke ihn.
5. Wenn du Spaß hast, poste jeden zweiten Sonntag deinen Beitrag :-).

Sonntag, 17. Juli 2016

[Blogger-Mitmachaktion] Mehr Aufmerksamkeit für... #28


Hallo zusammen,

heute geht es mal wieder um ein Buch, das viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Immer wieder bin ich gespannt welche Bücher ihr aussucht und ich besuche gerne eure Beiträge.

Jeder der mitmachen möchte ist herzlich willkommen. Am Ende des Beitrages findet ihr die "Regeln".




Stelle uns das Buch vor, dass mehr Aufmerksamkeit verdient hat:

In "We love Fashion" geht es um Lucy, die auf einem Modeinternat ist. Doch die Plätze sind gering und nicht jeder darf bleiben. Um ihren Platz zu sichern, muss sie besser als die anderen sein und eine Modenschau mit Musik und allem Drum und Dran auf die Beine stellen. Alles geht um die 80er Jahre, und als sich Lucy plötzlich in dieser Zeit wiederfindet, kann sie doch so einiges für ihre Ideen mitnehmen.

Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?

Das Buch ist von einem Autorenduo geschrieben. Darunter befindet sich Heike Abidi. Sie hat mich gefragt, ob ich das Buch gerne rezensieren möchte.
 
Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?

Die Idee mit der Zeitreise. Ich lese gerne Zeitreiseromane, und da es hier auch noch in die 80er Jahre ging, war ich hin und weg. Allgemein hat mir die Idee mit dem Modeinternat gefallen.

Gibt es eine Rezension zum Buch?

Ja, die gibt es *klick*

Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?

Weil das Buch für zwischendurch sehr gut geeignet ist. Es ist locker, lustig und wer gerne mal wieder in die 80er Jahre reisen will, genau richtig. Die Mischung aus Mode und Zeitreise ist eine schöne Kombination und auf jeden Fall lesenswert. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die Geschichte ein Jugendbuch ist und eher für die "jüngeren" geschrieben ist. Trotzdem hat es mir gut gefallen.





Hier die Regeln schnell und einfach:

1. Übernimm das Logo von oben und setze es in deinem Beitrag ein.
2. Wenn du magst, benutzte die Hashtags, falls du den Beitrag teilst: #BloggerMitmachaktion #MehrAufmerksamkeitfür
3. Such dir ein Buch aus, dass viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Benutze die Fragen dazu oder schreib einfach einen Text.
4. Schreib in deinem Beitrag, dass du die Aktion auf meinen Blog gefunden hast, und verlinke ihn.
5. Wenn du Spaß hast, poste jeden zweiten Sonntag deinen Beitrag :-).

Freitag, 15. Juli 2016

[Rezension] Das Licht von Aurora von Anna Jarzab


Bildquelle: Loewe Verlag

Gebundene Ausgabe: 
448 Seiten
Verlag: Loewe (22. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785579500
ISBN-13: 978-3785579503
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: Tandem
Übersetzer:  Birgit Pfaffinger und Ulrike Brauns









Inhalt:

Sasha hätte nie gedacht, dass es noch eine Parallelwelt zur Erde gibt. Doch als ihre Doppelgängerin die Kronprinzessin in dieser Welt verschwindet, wird Sasha entführt und nach Aurora verschleppt. Hier soll sie einen Krieg zwischen zwei Königreichen verhindern. Zwei Welten, zwei Männer aber wie soll sie das alles schaffen?

Meine Meinung: 

„Das Licht von Aurora“ ist Band 1 der Aurora Reihe. Anna Jarzab konnte mich mit ihrem Reihenauftakt auf einer Seite faszinieren, aber auf der anderen Seite hat mir das gewisse Etwas, die Action und die Spannung gefehlt. 

Sasha unsere Protagonistin wird ganz plötzlich von ihrem heimlichen Schwarm Grant zum Abschlussball eingeladen. Sasha hat sich anfangs nicht so sehr dafür interessiert, war ab dem Zeitpunkt aber sehr aufgeregt. Doch am Ende dieses schönen Abends erfährt sie, dass ein Thomas hinter dieser Fassade steckt und aus einer Parallelwelt namens Aurora kommt. Dorthin entführt er Sasha. 

Gleich zu Anfang auf Aurora versucht Sasha zu fliehen, was zu einer rasanten Szene führt. Doch danach zieht sich alles leider etwas. 

Wir erfahren einiges über Aurora und auch wie die einzelnen Umgebungen unter den Königreichen aufgeteilt sind. Dass die Kronprinzessin Juliana verschwunden ist und Sasha den verhassten Prinzen heiraten soll. Denn Sasha ist Julianas Analog, also ihre Doppelgängerin. 

Nachdem sich Sasha dazu entschließt zu kooperieren, verlief sich die Geschichte ein wenig. Ihr wird gezeigt, wie sie sich zu benehmen, anzuziehen und zu schminken hat. Denn hier herrscht ein bestimmtes Benehmen. Außerdem muss sie sich mit Julianas Gepflogenheiten auskennen, damit nichts auffliegt und die anderen sich wundern. Viel passiert in dieser Zeit nicht und Sasha findet sich schnell ein. 

Sasha ist geschickt, intelligent und der Großteil ist aus ihrer Sicht geschrieben. Wir bekommen aber auch aus Erzählstil ein wenig von Thomas dem Leibwächter, und auch Bruchstücke von der verschwundenen Juliana zugeworfen. Die Charaktere sind hier richtig gut gestaltet und individuell. Man bekommt einen sehr schönen Einblick in den Alltag von Juliana. 

Die Liebe darf natürlich auch nicht fehlen, aber zum Glück ist diese nicht zu dominant. Wirklich viel passiert hier nicht, man spürt nur einen Hauch von Anziehung. Da bin ich gespannt, wie sich das Ganze noch entwickeln wird. 

Zum Ende hin wir es dann doch noch richtig spannend, allerdings für meinen Geschmack viel zu spät. Da ist noch eine Menge Luft nach oben und ich bin auf den 2. Band gespannt. 

Fazit: 

„Das Licht von Aurora“ ist ein solider Reihenauftakt. Anna Jarzab beschreibt die Parallelwelt sehr schön und auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Doch leider kam die Spannung erst zum Schluss auf, da hätte ich mir vorher noch mehr actionreiche Szenen gewünscht. Für meinen Geschmack ging es zu viel um den Alltag im Königreich. Trotzdem bin ich natürlich sehr gespannt, wie es weitergeht.

 
(Ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen).

Sonntag, 10. Juli 2016

[Rezension] Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag



Bildquelle: Heyne Verlag

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453270126
ISBN-13: 978-3453270121
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Homepage der Autorin: *klick*

Inhalt:

Tessa weiß, sie hat nicht mehr lange zu Leben. Dabei will sie noch so viel erleben. Die erste große Liebe, den ersten Kuss, all das wollte sie sich für den Richtigen aufheben, aber jetzt ist es zu spät dafür. Als Oskar plötzlich in ihrem Leben auftaucht und trotz des Wissens normal mit ihre umgeht, ihr dann auch noch einen gemeinsamen letzten Sommer schenkt, wirkt Tessa wieder richtig lebendig.

Meine Meinung: 

Große Erwartungen hatte ich an „Mein bester letzter Sommer“ nachdem ich so viele begeisterte Lesestimmen gelesen habe. Doch ganz erfüllt wurden diese leider nicht.
Als Leser wird man gleich zu Anfang damit konfrontiert, dass Tessa sterben wird. Sehr sarkastisch kommt sie anfangs rüber, was mir gut gefallen hat. 


„Ich habe ein Verfallsdatum. Okay zugegeben, letztlich hat jeder eines, aber zu wissen, dass die meisten Konservendosen in unserer Speisekammer länger hier sein werden als ich, ist hart. Seite 11“


Doch leider fand ich, dass dieser schwarze Humor von Tessa schnell verflogen ist. Man spürt, dass Tessa sauer auf ihre Eltern ist, ganz besonders auf ihre Mutter. Wie sich Tessa hier verhalten hat, konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Genauso, dass sie leider nicht den näheren Kontakt zu ihrer Schwester sucht, das fand ich sehr schade. 
Tessa ist depressiv und denkt nur noch an ihren Tot, plant ihre Beerdigung und denkt daran, was sie alles verpassen wird. Sie ärgert sich, dass sie immer so vernünftig war, aber ändern will sie auch nichts mehr. Von ihren Freunden hat sie sich abgekapselt, denn verstehen kann sie eh keiner. Tessa ist eifersüchtig, dass alle anderen weiterleben werden. Zwar hatte ich Mitleid mit Tessa und es muss so schrecklich sein, zu wissen, dass man bald sterben wird, aber trotzdem konnte ich ihren „hass“ gegenüber den anderen nicht verstehen. Das hat sie leider etwas unsympathisch gemacht. 

Alles ändert sich, als Tessa auf Oskar trifft. Plötzlich spürt man die Lebensenergie, die Tessa wieder gefunden hat. Endlich weiß sie, was Liebe bedeutet und wie man sich fühlt. Aber Tessa findet in dieser Zeit auch ein wenig zu sich selber. Als die beiden gemeinsam einen Trip durch Italien machen und zusammen den letzten Sommer von Tessa verbringen, wirkt diese richtig glücklich und zufrieden. 

Anne Freytag hat den Trip durch Italien sehr schön beschrieben. Es ist, als wäre man mittendrin. Die beiden erleben eine wunderschöne Zeit gemeinsam und lernen sich kennen und lieben. Für Tessa habe ich mich richtig gefreut, endlich konnte sie sich gehen lassen, die Gedanken an den Tod hintenanstellen. 

Die Annäherung zwischen Tessa und Oskar habe ich gerne miterlebt, mir gefiel, dass sie offen miteinander gesprochen haben. Allerdings kamen die Gefühle nicht richtig bei mir an. 

Oskar hat sich rührend um Tessa gekümmert. Er hat für jedes Problem eine Lösung gefunden. Was ich sehr süß fand. Natürlich macht die Krankheit auch keinen Halt während ihres Trips durch Italien und lässt die beiden immer wieder ans unvermeidliche Denken aber zum Glück lassen sie sich nicht unterkriegen. Sehr schade fand ich, dass Tessa ihre Familie fast völlig vergisst. 

Richtig gut gefallen hat mir, dass vorne im Cover der Trip durch Italien gezeigt wird. Jeder Halt wurde dargestellt. Da die Musik hier auch eine große Rolle spielt, gibt es am Ende noch die Playlist. Diese Gestaltung fand ich gut gemacht und finde ich erwähnenswert. 

Der Schluss war ergreifend, aber die Taschentücher habe ich nicht gebraucht ;-). 

Fazit:

„Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag lässt mich zwiegespalten zurück. Der Trip durch Italien mit Tessa und Oskar war ein schönes Erlebnis. Doch leider kamen die Gefühle bei mir nicht richtig an. Die Art wie Tessa sich anfangs ihrer Familie verhält und sie fast völlig vergisst, fand ich sehr schade. Der Schluss hat die Autorin sehr schön gelöst. Ein Buch voller Lebensfreude, Liebe und das Ungewisse mit dem Tod. 

 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).