Sonntag, 24. September 2017

[Aktion] Geheimprojekt Autoren plaudern aus mit Annie Laine + Gewinnspiel



Hallo zusammen,

heute ist es wieder so weit. Ihr bekommt ein neues Geheimprojekt zu lesen und am Ende könnt ihr sogar was gewinnen :-).


Freitag, 22. September 2017

[Rezension] Lügenschwester von Claudia Puhlfürst

(c) Coppenrath Verlag




Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Coppenrath
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-649-62115-7
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahre



Nach einem Streit mit den Eltern verschwindet Kat spurlos. Am nächsten Tag kommt ein Entführungsschreiben, doch Sarah glaubt nicht, dass Kat etwas passiert ist und verheimlicht diesen Brief. Doch irgendwann kommen Sarah Zweifel, vor allem als die Polizei immer mehr Fragen stellt. 




„Lügenschwester“ von Claudia Puhlfürst konnte mich leider nur bedingt für sich gewinnen. 

Sonntag, 10. September 2017

[Aktion] Geheimprojekt Autoren plaudern aus mit Rosita Hoppe + Gewinnspiel



Herzlichen Glückwunsch an Martina Lahm. Du hast das ebook gewonnen. Bitte schick mir welches Format du gerne hättest :-). 
Der Trostpreis geht an Norbert Wild, dafür bräuchte ich die Adresse :-)


Hallo zusammen,

endlich ist es wieder soweit! Es werden mehrere Geheimprojekte geplant.
Ich hoffe sehr, ihr freut euch darüber :-).

Heute stelle ich euch das Geheimprojekt von Autorin Rosita Hoppe  aka Sita Torasi vor!

Herzlich Willkommen!

(c) Anja Rothe


Ihr möchtet noch mehr über die Autorin erfahren? Dann schaut auf der Homepage vorbei *klick*


Donnerstag, 24. August 2017

[Gastrezension] Der Junge auf dem Berg von John Boyne





Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Fischer Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3737340625
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren



Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen. Dazu an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank.

Ich habe "Der Junge im gestreiften Pyjama" so verschlungen, dass ich wirklich sehr gespannt war auf John Boynes neues Werk. Ich bin dementsprechend mit sehr hohen Erwartungen an das Buch ran gegangen. Aber ich wurde nicht enttäuscht. Dennoch fällt es mir außerordentlich schwer für dieses Buch eine Meinung abzugeben. Es hat mich einfach sehr zum nachdenken gebracht. Auch wenn mir im Prinzip klar war wie leicht Menschen zu beeinflussen sind. Trotzdem hat mich das Buch teilweise sehr erschreckt.
Aber der Reihe nach.
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Das Rot ist sehr ansprechend und ich mag das es sehr dezent gehalten ist. Das passt einfach zur Thematik.
Der Schreibstil vom Autor ist für mich ziemlich einzigartig. Er schreibt so einfach und flüssig. So dass es wirklich für Kinder absolut geeignet ist. Und dabei geht er trotzdem so in die Tiefe und bringt einem zum Nachdenken. Wirklich toll.
Wir lernen in dem Buch Pierrot, seinen besten Freund Anshel und ihre Familien kennen. John Boye hat eine unglaubliche Freundschaft zwischen diesen beiden Jungen geschaffen. Ich habe sie von den ersten Seiten an wirklich sehr gemocht.
Im weiteren Verlauf des Buches habe ich nicht zuletzt wegen dieser ersten Seiten oft den Kopf geschüttelt.
Ihr merkt vielleicht dass mir wirklich die Worte fehlen um meine Meinung zu äußern. Ich habe einfach Angst zu viel zu verraten.
Deswegen lasst mich einfach sagen: Ich finde dieses Buch sollte einfach jeder gelesen haben. Die Thematik ist heute genauso aktuell wie damals. Am besten sollte man es sogar mehrmals lesen - als Pflichtlektüre in der Schule und später im Erwachsenenalter direkt nochmal, nur um sich mal wieder darüber klar zu werden, wie leicht wir Menschen doch beeinflusst werden können.

Eine erschreckende Geschichte über einen kleinen Jungen und einen einflussreichen Mann die sehr zum Nachdenken anregt. Ein Buch das jeder lesen sollte.

Montag, 14. August 2017

[Rezension] Aquila von Ursula Poznanski

Bildquelle: Loewe Verlag




Klappenbroschur: 432 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-7855-8613-6
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren



Als Nika morgens aufwacht, kann sie sich an die letzte Nacht nicht mehr erinnern. Durch Zufall bemerkt sie, dass ihr nicht nur eine Nacht fehlt, sondern gleich 2 ganze Tage. Zudem ist ihre Mitbewohnerin verschwunden und auch ihr Schlüssel, Handy und Pass lassen sich nicht auffinden. Was ist passiert? Und was hat diese von ihr geschriebene Liste zu bedeuten?




Wenn ein Buch sogar in den Träumen auftaucht, kann es nur grandios sein …

Sonntag, 13. August 2017

[Rezension] Das Herz des Verräters (Band 2) von Mary E. Pearson

Bildquelle: Bastei Lübbe /One Verlag




Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe / One
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-8466-0042-9
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


!!!!Dies ist der zweite Teil einer Reihe, die Rezension kann spoiler enthalten!!!!!
Nachdem Lia verschleppt wurde, muss sie Angst um ihr Leben haben. Denn beim Komizar von Venda weiß man nie, was er als Nächstes geplant hat. Nur ihre Gabe der Vorsehung hält sie noch am Leben. Es wird Zeit, dass sie zusammen mit Rafe einen Fluchtweg findet.




Wer meine Rezension zum ersten Teil „Der Kuss der Lüge“ gelesen hat, weiß, dass mich Mary E. Pearson da schon gefangen genommen hat. 

Im zweiten Teil „Das Herz des Verräters“ legt sie noch eine Schippe obendrauf. Der Schreibstil ist fesselnd, detailliert und hat eine gewisse Sogwirkung auf mich gehabt. Aus dem Grund habe ich das Buch ungern aus den Händen gelegt. 

Dienstag, 8. August 2017

[Rezension] Hummeln im Herzen von Petra Hülsmann

Bildquelle: Bastei Lübbe Verlag





Taschenbuch Ausgabe:
Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-404-17584-0





Eigentlich wollte Lena zu ihrem dreißigsten Geburtstag heiraten. Doch kurz zuvor wird sie von Simon einfach sitzengelassen. Sie zieht kurzerhand zu ihrem Bruder und Ben, die gemeinsam eine WG haben. Als Lena auch noch aus Dummheit ihren Job verliert, scheint alles ruiniert zu sein. Doch Lena hat einen Plan …




Das Buch „Hummeln im Herzen“ stand viel zu lange ungelesen im Regal rum. Gleich zu Anfang habe ich mich in den flüssigen, leichten Schreibstil und die humorvolle Art verliebt. 

Sonntag, 6. August 2017

[Blogger-Mitmachaktion] Mehr Aufmerksamkeit für... #47







Hallo zusammen,

Jeder der mag kann an dieser Aktion teilnehmen. Sucht euch ein Buch aus das mehr Aufmerksamkeit verdient hat und stellt es vor. Den Link könnt ihr dann in die Kommentare eintragen. Ich bin sehr gespannt welche Bücher ihr auswählt.


Hier kommt mein heutiges Buch:


Sonntag, 16. Juli 2017

[Rezension] Twins – Die Verbannung (Band 1) von Tonia Krüger

Bildquelle: Arena/digi tales Verlag




ebook Ausgabe: 450 Seiten
Verlag: digi:tales (Arena)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-401-84030-7
ebook Kaufen? *klick*




Nell und Julianne sind Zwillinge. Doch das passt nicht ins System, in denen sie Leben. Die Entscheidung, wer das System verlassen muss, und wer ins Getto kommt, wird zum 16. Lebensjahr entschieden. Eigentlich haben sie einen Plan um dies zu verhindern. 
Doch dann kommt alles anders …




Tonia Krüger konnte mich mit „Twins – Die Verbannung“ mit zwei realistischen und gut beschriebenen Bezirken, sowie mit toll gezeichneten Charakteren überzeugen. 

Noch leben Nell und Julianne zusammen im System

Mittwoch, 12. Juli 2017

[Rezension] Einzig von Kathryn Evans

Bildquelle: Fischerverlag




Broschiert : 368 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3733502973
ISBN-13: 978-3733502973
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Übersetzer:  Sabine Reinhardus



Teva ist sechzehn Jahre alt und eine von vielen. Ihr bleibt genau ein Jahr Zeit um ihr Leben zu genießen, denn danach wird sie von ihrem neuen „Ich“ verdrängt. Genauso wie sie selber Fünfzehns Leben übernommen hat. Doch Teva will ihr Leben auf keinen Fall aufgeben und versucht alles, damit es nie dazu kommt.




Der Klappentext von „Einzig“ hat mich gleich neugierig gemacht. Denn die Idee ist außergewöhnlich und neu. 

Teva lebt das Leben ihrer Vorgängerin „Fünfzehn“. Immer für ein Jahr lebt die Person im Körper, bis sie sich abspalten und das nächste „Ich“ den Körper übernimmt. Teva hat den Freund, die beste Freundin und den Schulalltag übernommen. Damit keiner von diesem Wunder erfährt, müssen die restlichen im Haus bleiben. Keiner bis auf Teva darf vor die Tür. 

Dienstag, 11. Juli 2017

[Gastvorstellung] Drachenpost aus dem Drachenmond Verlag

Hallo ihr,

ich habe heute mal eine etwas andere Vorstellung für euch.
Vielleicht kennt der ein oder andere von euch ja schon die Drachenpost.
Für alle anderen zeige ich euch hier mal meine letzte Box.

Vor ein paar Wochen musste ich mir einfach mal selbst etwas gönnen. Und da ich den Drachenmond Verlag sehr gerne mag und absolut begeistert bin, wenn es Post von diesem Verlag gibt, stand meine Entscheidung schnell fest.
Ich habe meine 2. Drachenpost bestellt.


Sonntag, 9. Juli 2017

[Blogger-Mitmachaktion] Mehr Aufmerksamkeit für... #46



Hallo zusammen,

Jeder der mag kann an dieser Aktion teilnehmen. Sucht euch ein Buch aus das mehr Aufmerksamkeit verdient hat und stellt es vor. Den Link könnt ihr dann in die Kommentare eintragen. Ich bin sehr gespannt welche Bücher ihr auswählt.


Hier kommt mein heutiges Buch:


Freitag, 7. Juli 2017

[Rezension] Hier musst du glücklich sein von Lisa Heathfield

Bildquelle: Carlsen Verlag




Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583382
ISBN-13: 978-3551583383
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Übersetzer: Birgit Schmitz



Pearl ist in „Saat“ geboren. Hier lebt eine Gemeinschaft abgeschottet von der Außenwelt. Der Anführer Papa S. beschützt diese und alles, was sie brauchen ist, die Natur. Doch als die Gemeinschaft eine Familie der „Draußenwelt“ aufnimmt, kommen Pearl doch langsam Zweifel an ihrem Leben.




Lisa Heathfield konnte mich mit „Hier musst du glücklich sein“ vollends überzeugen. 

Die Autorin hat es geschafft, mich bildlich in die Sekte von Papa S. zu führen. Die Umgebung, das bedrückende Gefühl aber auch der Zusammenhalt der Gemeinschaft ging auf mich über. Klar hätte ich mir oft Pearl, unsere Protagonistin geschnappt, um ihr die Augen zu öffnen, aber ich habe auch während des Lesens nicht vergessen, dass sie nichts anderes kennt. Denn Pearl ist in „Saat“, so nennt die Gemeinschaft ihr zuhause, geboren. Mit Außenstehenden haben sie keinen Kontakt nur auf dem Wochenmarkt. 

Samstag, 17. Juni 2017

[Rezension] Als ich dich suchte von Lauren Oliver


Bildquelle: Carlsen Verlag



Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 355158351X
ISBN-13: 978-3551583512
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Übersetzer: Katharina Diestelmeier



Die Schwestern Dara und Nick sind unzertrennlich, obwohl sie komplett verschieden sind. Doch nach einem Unfall ändert sich alles. Sie reden nicht mehr miteinander und gehen sich aus dem Weg. Als Dara dann auch noch verschwindet, macht sich Nick große Sorgen um ihre Schwester und will rausfinden, was passiert ist.


In „Als ich dich suchte“ lernen wir die beiden Schwestern Nick und Dara kennen. Sie sind beste Freundinnen und fest verbunden, obwohl man sofort merkt, dass sie total unterschiedliche Charakterzüge haben. 

Die Geschichte ist in mehreren Perspektiven geschrieben. Es gibt Kapitel von Dara und auch von Nick. Allerdings stand für mich Nick viel mehr im Vordergrund und ist daher eher die Hauptperson. Dann gibt es Kapitel „Davor“ und „Danach“, also vor dem Unfall und danach. Diese Wechsel haben mir richtig gut gefallen. Sowas mag ich immer gerne und die Autorin schafft es, dass man gut mitkommt. 

Donnerstag, 15. Juni 2017

[Rezension] Seelenhauch von Annie J. Dean

Bildquelle: Carlsen Verlag




eBook Ausgabe: 439 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-646-30010-9
Kaufen? *klick*



Helen wird von ihren WG-Bewohnerinnen überredet, beim Gläserrücken mitzumachen. An sowas wie Geister glaubt Helen überhaupt nicht. Doch irgendwie ist danach alles anders und Helen spürt, dass irgendwas nicht stimmt. Ein Geist hat sich an ihre Fersen geheftet und führt sie zum gutaussehenden Elias. Zusammen wollen sie das Geheimnis aufdecken.


Dies ist meine erste Geschichte aus dem Dark DiamondsVerlag ein Label vom Carlsen Verlag und die Autorin Annie J. Dean konnte mich mit „Seelenhauch“ überzeugen. 

Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Die Autorin schafft es viel Gefühl, Dramatik und eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Manchmal wurde es richtig düster und man spürt die Veränderung in der Umgebung sofort. Dieses schaudernde Gefühl zu verursachen, fand ich richtig genial. 

Sonntag, 11. Juni 2017

[Blogger-Mitmachaktion] Mehr Aufmerksamkeit für... #45



Hallo zusammen,

Jeder der mag kann an dieser Aktion teilnehmen. Sucht euch ein Buch aus das mehr Aufmerksamkeit verdient hat und stellt es vor. Den Link könnt ihr dann in die Kommentare eintragen. Ich bin sehr gespannt welche Bücher ihr auswählt.


Hier kommt mein heutiges Buch:


Samstag, 10. Juni 2017

[Rezension] Possessions – Liebe bis ins Jenseits von Sara Flannery Murphy

Bildergebnis für possessions sara flannery murphy



Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Arctis Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3038800031
ISBN-13: 978-3038800033
Übersetzer: Cornelia Röser



Eurydice arbeitet als sogenannter Körper in der „Elysischen Gesellschaft“. Durch Pillen (Lotusse) wird macht ihr Körper Platz für verstorbene. Fremde können durch ihren Körper mit Toten Kontakt aufnehmen. Als Patrick mit seiner Frau reden möchte, passiert etwas mit Eurydice, denn sie will plötzlich mehr über diese Frau und auch über Patrick erfahren. Etwas völlig Untypisches für sie. 






Sara Flannery Murphy greift in „Possessions – Liebe bis ins Jenseits“ ein Thema auf, was mich gleich fasziniert hat. Dennoch hat es ein wenig gedauert, bis ich wirklich in die Geschichte reinkam. Was wohl irgendwie an der Art unserer Protagonistin Eurydice lag. 

Eurydice arbeitet in der Elysischen Gesellschaft als „Körper“ und genau das sind sie, Menschen, die ihre eigenen Gefühle hinten anstellen, teilweise verdrängen, und nur ihren Körper, zur Verfügung stellen. Alles nur, damit Besucher der Organisation mit Toten Familienmitgliedern Kontakt aufnehmen können. Die Idee ist erfrischend und die Gesellschaft fand ich sehr interessant. Eurydice passt perfekt in die Rolle des Körpers, denn Gefühle zeigt sie keine. Man bekommt aber Bruchstücke zugeworfen, dass irgendwas in ihrer Vergangenheit passiert sein muss. 

Montag, 5. Juni 2017

[Rezension] Camp 21 – Grenzenlos gefangen von Rainer Wekwerth

Bildquelle: Arena Verlag




Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401601776
ISBN-13: 978-3401601779
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre




Im Erziehungscamp „Camp 21“ werden Mike und Kayla mit elektronischen Armbändern verbunden. Entfernt sich einer zu weit, erhalten sie quälende Schmerzimpulse. Doch es gelingt ihnen die Flucht. Es beginnt eine Jagd um Leben und Tot, sowie dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.




Auf der Frankfurter Buchmesse wurde mir „Camp 21 – Grenzenlos gefangen“ von Rainer Wekwerth vorgestellt. Es hat sofort mein Interesse geweckt und ich wusste, das Buch muss ich lesen. 

Ein Camp für Schwererziehbare Jugendliche verspricht Spannung, Auseinandersetzungen und Geheimnisse. Genau das hat mir Rainer Wekwerth beim Lesen geboten. Obwohl es auch einige Kritikpunkte gibt, aber dazu später. 

Mike und sein Bruder Ricky werden von der Polizei angehalten. Am Ende landen sie im Erziehungscamp. Doch Ricky ist nirgends zu finden. Mike hört vom Camp 21, es soll dort noch härter zugehen, doch so schnell wird man da nicht hin verlegt. Mike muss sich was einfallen lassen, denn er will seinen Bruder unbedingt finden. Von Anfang an fand ich es schon sehr extrem, das beide überhaupt in ein Erziehungscamp kommen. Als Mike dann auch noch wegen einer Lappalie ins Camp 21 kommt, fand ich es ein wenig unglaubwürdig. Er geht nicht alleine und Kayla, die ihn überhaupt nicht ausstehen kann, muss mit. Sie ist ebenfalls aus unverständlichen Gründen im Camp. Man spürt die Antipathie der beiden. 

Im Camp 21 gibt es einige Regeln und die Jugendlichen müssen hart Arbeiten. Mike und Kayla sind mit elektronischen Armfesseln zusammengebunden. Sie können sich nicht weit voneinander entfernen. Als Leser ist der Schmerz förmlich übergegangen, als die Regeln gebrochen wurden. Insgesamt fand ich die Atmosphäre des Camps und auch die restlichen Jugendlichen gut rübergebracht. Manche lernt man ein wenig mehr kennen, andere weniger. Hier hätte ich mir manchmal noch mehr Persönlichkeit von manchen gewünscht. 

Was ich leider sehr schade fand, dass es Kayla und Mike viel zu einfach gemacht wurde. Es gab einige Ungereimtheiten und Situationen, die unglaubwürdig rüberkamen. Genauso wie die plötzliche Zuneigung zwischen den beiden. Das hat einfach nicht reingepasst.
Dafür hat mir der Schreibstil wiederum sehr gefallen. Dass die Kapitel im Erzählstil abwechselnd aus Sicht von Mike und Kayla geschrieben wurden, fand ich sehr gelungen. 

Zum Schluss überschlägt sich alles ein wenig. Die Action und Spannung hielt mich ans Buch gefesselt. Für meinen Geschmack hätte das alles ein wenig früher passieren können aber dafür fand ich die recht lange Einleitung am Anfang auch sehr interessant.




Insgesamt hat mir „Camp 21 – Grenzenlos gefangen“ von Rainer Wekwerth gut gefallen. Die Idee mit dem Erziehungscamp für Jugendliche wurde gut umgesetzt. Es bleiben keine Fragen offen, doch leider gab es auch einige Ungereimtheiten, die mir ein wenig den Lesespaß genommen haben. Ein Jugendbuch, das interessant ist, aber leider zu wenig Stolpersteine zurechtlegt. 


 
(Ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen)