Mittwoch, 9. Dezember 2015

[Rezension] Mondscheinblues von Katrin Koppold



Bildquelle: Homepage von Katrin Koppold


Taschenbuch: 392 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (23. Oktober 2015) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 373865223X 
ISBN-13: 978-3738652239
eBook: *klick*

Homepage der Autorin: *klick*
Facebook-Seite: *klick*








Inhalt:

Nina und Tom könnten unterschiedlicher nicht sein. Nina ist eine kontrollsüchtige und durchgeplante Frau. Tom hingegen ein Rockstar, der gerne lange schläft und in den Tag hineinlebt. Doch genau die beiden sollen nach Cornwall und dort ein Flitterwochenpaar spielen.
Ob das gut geht? Und was hat Tom Geheimnisvolles zu verbergen?

Meine Meinung:

Katrin Koppold hat mit „Mondscheinblues“ wieder einen schönen leichten und humorvollen Roman geschrieben. Die Idee zwei so unterschiedliche Charaktere wie Nina und Tom auf eine gespielte Flitterwochenreise zu schicken, fand ich einfach herrlich. Denn die beiden kommen so gar nicht miteinander klar. 

Bei Nina ist alles durchgeplant, organisiert und top recherchiert. Tom hingegen hat sich noch nicht mal den Plan durchgelesen, um was es genau geht. Schon am Flughafen ist Nina mehr als irritiert, denn Tom sieht nicht aus, wie auf dem ausgesuchten Foto seiner Agentur. Aber auch Tom ist mit Ninas kleinlichen Art überfordert. Es grenzt an ein Wunder, dass beide sich im Laufe der Geschichte näher kennenlernen. 

Wir als Leser bekommen die Gefühle und Gedanken ebenfalls sehr schön mit, denn das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Tom und Nina geschrieben. 

Als Setting hat sich Katrin Koppold Cornwall ausgesucht, dieser Ort ist sehr schön bildlich beschrieben. Es kam mir selber so vor, dort zu sein. Sehr interessant fand ich, dass Katrin Koppold auf ihrer Recherchereise selber so einiges erlebt hat, was ihre Protagonisten durchleben „müssen“.
Die lockere, humorvolle aber auch tiefsinnige Schreibweise ist einfach toll. Denn es geht nicht nur lustig in Cornwall zu, es werden auch über Geheimnisse und tiefsinnige Erlebnisse gesprochen. Diese Kombination aus allem etwas hat mir sehr gut gefallen. Beide Protagonisten haben in ihrem Leben viel durchgemacht. 

Es gab einige Szenen, die sehr vorhersehbar und auch klischeehaft waren, aber es hat mich nicht so sehr gestört. Es ist sehr schön mitanzusehen wie Tom und Nina sich ganz langsam mögen, und so etwas wie Sympathie und Freundschaft entwickelt. Doch dieser Weg ist wirklich steinig und mit vielen humorvollen Szenen gespickt. Sehr oft musste ich schmunzeln. Mondscheinblues macht einfach Spaß zu lesen.

Fazit: 

"Mondscheinblues" von Katrin Koppold glänzt mit einer guten Mischung aus Humor, Leichtigkeit aber auch Tiefsinnigkeit und Gefühl. Wir haben ein zauberhaftes Setting namens Cornwall und zwei total unterschiedliche Charaktere, die zusammen auskommen müssen. Was will man mehr?



 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen)


1 Kommentar:

  1. Hallo ♥
    Du folgst meinem Blog "Printed Words" über GFC, und da ich ihn bald löschen möchte, würde ich mich sehr freuen, wenn du auf meinem neuen Blog Leserin wirst ♥ http://mamamachtpause.blogspot.de/

    LG ♥ Angela (Mama-macht-Pause)

    AntwortenLöschen