Montag, 21. Dezember 2015

[Rezension] Die Tränen der verkauften Mädchen von Monika Wurm


Bildquelle: Amdora Verlag



Taschenbuch: 582 Seiten 
Verlag: Amdora-Verlag
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 398173369X 
ISBN-13: 978-3981733693
 eBook für 6,99 € *klick*










Inhalt:

Malaya ist ein philippinisches Mädchen, das bei ihrem Vater und Brüdern lebt. Um am Leben zu bleiben, verkauft sie brauchbare Sachen, die sie auf einer Müllhalde findet. Doch ihr Vater hat andere Pläne mit ihr und verkauft sie an den „Mann ohne Namen“. 
Eine ungewisse Zukunft liegt vor Malaya …

Meine Meinung:

Monika Wurm hat mit „Die Tränen der verkauften Mädchen“ einen Roman geschrieben, der mich wirklich beeindruckt hat. Hier geht es um ein Thema, dass man nicht missachten sollte, denn Menschenhandel wird leider betrieben. Die Geschichte unserer Protagonistin Malaya ist mir wirklich sehr nahe gegangen. Sie muss so viel schreckliches Ertragen und immer wieder versucht sie weiterzumachen, nicht aufzugeben.

Gleich zu Anfang erfahren wir in, was für erbärmlichen Verhältnisse Malaya aufwächst. Bei ihrer Geburt ist ihre Mutter gestorben, seitdem hat der Vater nichts mehr für sie übrig. Bevor er sie verkauft, geschieht noch etwas Schreckliches in Malayas Leben.
Zusammen mit anderen Mädchen wird sie nach Dubai verschifft, um dort für viel Geld an reiche Männer verkauft zu werden. Anfangs hat Malaya Glück und wird von einem kranken Mann gekauft. Doch leider hält ihr Glück nicht lange an und schon ist sie ganz schnell wieder beim „Mann ohne Namen“. 

Was dieses junge Mädchen alles erleiden muss, lässt einen den Atem anhalten. Es gibt so viele schockierende und traurige Momente. Doch Malaya gibt nicht auf. Sie macht das Beste aus ihrer Situation. Als sie zu einer Familie kommt, glaubt sie im Irrenhaus zu sein. Doch hier entwickelt sich Malayas Leben ganz langsam zum positiven. Es gibt sogar eine kleine Liebesgeschichte. 

Wir erfahren einiges über diesen Verbrecherring, der junge Mädchen kauft. Es gibt einen Einblick, wie alles abläuft und später erfahren wir auch, was einigen Mädchen auf ihrer Reise wiederfahren ist.
Monika Wurms Schreibstil ist zwar flüssig aber oft auch satzwiederholend. Leider findet man viele Rechtsschreibfehler und Logikfehler. Das ist zwar ein wenig anstrengend, aber die Geschichte sollte man trotzdem lesen. Die ganze Zeit wollte ich unbedingt wissen, wie Malayas Zukunft aussehen wird. Daher konnte ich mich kaum vom Buch trennen. 

Jedes Mal wenn sie gerade glücklich erscheint, passiert was Schreckliches. Die Autorin war wirklich sehr gemein. Es gab Szenen, die fand ich ein wenig überspitzt und zu viel des Guten. Besonders im letzten Abschnitt des Buches. Doch die Autorin löst hier alles sehr schön auf.
Die Autorin beschreibt Dubai sehr bildlich. Wir erfahren so einiges vom Lebensstil und bekommen einen Eindruck vom Unterschied der armen und reichen. 

In diesem Buch passiert wirklich so einiges. Es ist eine Menge, was einem durch den Kopf geht. Doch vom Inhalt verrate ich ungern noch mehr. 

Fazit:

Monika Wurm ist ein beeindruckender Roman gelungen. „Die Tränen der verkauften Mädchen ist schockierend, herzzerreißend, stimmt einen nachdenklich und macht auch traurig. Doch unsere Protagonistin zeigt Kampfgeist und gibt zu keiner Zeit auf. Was nur sehr störend ist, sind die vielen Rechtsschreibfehler, schade, dass der Verlag da nicht gründlicher war. 


(Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen)

Kommentare:

  1. Den Titel habe ich mir auch kürzlich auf meiner Leseliste notiert, und ist das Cover nicht auch wunderschön gestaltet? Schade, dass der Verlag in Sachen Korrektorat aber wohl weniger sorgfältig gewesen ist; ich hoffe, das wird mir den Lesespass nicht zu sehr einschränken, weil bei 'ner hohen Fehlerquote bin ich doch schnell genervt. :/

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      oh ja, das Cover finde ich auch total toll :-). Wenn du dir das Ebook holst, dann hast du vielleicht Glück und die Fehler werden bearbeitet. Das ist wirklich sehr schade.

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen
  2. Liebe Vanessa,

    ich wünsch dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit lieben Menschen, entspannte Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Gesundheit, Liebe, Glück und viele tolle Lesestunden ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen