Mittwoch, 19. Februar 2014

[Rezension] Enders von Lissa Price



Bildquelle: ivi Verlag

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten 
Verlag: ivi 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3492702643 
ISBN-13: 978-3492702645 
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 
Originaltitel: Enders

Homepage der Autorin: *klick*
Facebook-Seite: *klick*

Homepage des Verlages: *klick*
Facebook-Seite: *klick*







 !!Dies ist der zweite Teil, wer den ersten nicht gelesen hat, sollte auf diese Rezension verzichten!!




Inhalt: 

Der Old man hat überlebt und konnte fliehen. Wenigstens ist die Bodybank zerstört, doch das hält den Old man nicht auf. Callie hat gehofft, endlich ein ruhiges Familienleben zu führen. 
Es kommt alles anders, der Old man hat Zugriff auf ihren Chip. Als er ihr droht, alle Starters mit einem Chip im Kopf (Mettalos) zu zerstören, erklärt sie sich bereit sich mit ihm zu treffen.
Doch bevor das passiert, kommt alles ganz anders und Callie lernt eine neue Person kennen. Doch kann sie dieser trauen??

Meine Meinung: 

Nachdem es schon länger her ist, dass ich Starters gelesen haben, fand ich doch schnell den Einstieg in Enders.
Callie muss immer Angst haben, dass der Old man in ihren Kopf eindringen kann. Diese Angst wird sehr gut rübergebracht und steigerte in mir selber teilweise die Sorge. Der Schreibstil ist wie auch schon in Starters locker gehalten, sodass man schnell vorankommt. 

Doch ich muss gestehen, dass mich Enders leider nicht so überzeugen konnte. So plätscherte zeitweise alles vor sich hin und das, was ich im ersten Teil so spannend und interessant fand,, verlor sich hier völlig. Na klar gab es eine gewisse Spannung und ich fieberte auch im Kampf gegen den Old man mit, aber trotzdem fehlte mir einfach etwas. Ich hatte nicht den Drang, das Buch weiterlesen zu müssen, erst zum Schluss nahm es an Fahrt auf. 

Sehr schön fand ich, dass man einige Metallos näher kennengelernt hat. Auch der Helfer von Callie konnte teilweise bei mir Punkten, auch wenn man nie weiß, ob man ihm wirklich trauen kann. Was ihm einen Reiz gab. Wirklich nahe stand mir aber keiner und ich fühlte mich vielleicht aus dem Grund, der Geschichte an sich nicht richtig verbunden. Ich habe das alles mit viel Abstand gelesen und war nicht vertieft und mittendrin, wie es bei vielen Büchern der Fall ist. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine?! 

Trotzdem hatte ich mit Enders schöne und teilweise actionreiche Lesestunden und für alle Starters Leser ein „Muss“.

Fazit: 

Enders von Lissa Price konnte mich leider nicht so überzeugen wie sein Vorgänger Starters. Ich habe das Buch mit einem gewissen Abstand gelesen und fühlte mich nicht mit der Geschichte verbunden. Trotzdem bietet Enders schöne und teilweise actionreiche Lesestunden und für alle "Starters" Leser ein „Muss“. 


 (Ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Ich fand Starters auch sehr viel besser :)
    Tolle Rezi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ja so ging es mir acuh. Schade, denn "Starters" war sooo grandios. "Enders" hingegen habe ich eigentlich auch schon wieder aus meinem Gedächtnis verbannt ...

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  3. Für mich war "Starters" noch ein bisschen ausbaufähig, aber "Enders" wollte ich natürlich trotzdem immer lesen. Hmmmmm...sollte ich langsam auch mal machen, ich habe es schon ewig auf dem SuB :P

    AntwortenLöschen
  4. Bereits "Starters" konnte mich nicht ganz überzeugen .. und wenn "Enders" noch schlechter ist .. >.< blööd.
    Übrigens hast du deinen letzten Satz doppel getippt, einmal in deiner Meinung und einmal im Fazit. Oder war das Absicht? --> Trotzdem bietet Enders schöne und teilweise actionreiche Lesestunden und für alle "Starters" Leser ein „Muss“.

    LG Jimmy

    AntwortenLöschen
  5. Hm, schade denn mir hat "Starters" als Beginn sehr gut gefallen und so bin ich jetzt etwas verunsichert.

    Bekommt zumindest einen Platz auf der WuLi.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen :) Eine tolle Rezension die du da geschrieben hast. Ich bin noch etwas am Zweifeln ob ich die Buchreihe überhaupt anfangen soll. "Starters" werde ich auf jedenfall lesen.

    Da mich die liebe Kate Sunday für einen Award getaggt hat, habe ich dich auch getaggt. Mir gefällt dein Blog und ich würde mich freuen wenn du mitmachen magst ( ist alles freiwillig):

    http://thebooksiloveblog.blogspot.de/2014/02/liebster-award-discover-new-blogs.html

    liebe Grüße und mach so weiter :)
    Mari

    AntwortenLöschen