Samstag, 18. Januar 2014

[Rezension] Untot 02 – Sie sind zurück und hungrig von Kirsty McKay



Bildquelle: Chicken House Verlag

Taschenbuch: 416 Seiten 
Verlag: Carlsen / Chicken House (23. August 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551520534 
ISBN-13: 978-3551520531 
Empfohlenes Alter: 14 - 18 Jahre 
Originaltitel: Unfed



Homepage von Kirsty McKay: *klick*
Facebook-Seite: *klick*
Homepage Chicken House Verlag: *klick*
Facebook-Seite: *klick*
 



!!Achtung Spoilergefahr!! Achtung Spoilergefahr!!

Inhalt: 

Nach 6 Wochen wacht Bobby in einem schottischen Krankenhaus auf. Ihr wird erzählt, sicher zu sein doch dies hält nicht lange an. Ganz Schottland ist zombifiziert und auch im Krankenhaus laufen diese Biester rum. Bobby muss irgendwie fliehen. Zum Glück findet sie Alice und Pete wieder. Zusammen wollen sie Smitty suchen, sie wissen er lebt denn Bobbys Mutter, die eigentlich tot sein sollte, hat verschlüsselte Nachrichten auf dem Handy hinterlassen. 

!!Achtung Spoilergefahr!! Achtung Spoilergefahr!!

Meine Meinung:

Wie schon im ersten Teil haben wir hier ebenfalls einen lockeren, flüssigen und mit viel Witz versehenen Schreibstil. Als Leser bekommt man noch mal einen Einblick in den ersten Teil, was mir sehr gut gefallen hat. So erinnert man sich sofort wieder daran, was alles vorgefallen ist. Bobby ist sehr optimistisch, nimmt kein Blatt vor dem Mund und ist eine super Protagonistin. Aber auch die anderen Charaktere passen sehr gut in die Geschichte und jeder hat seine eigenen Macken und Ansichten. 

Schon im Krankenhaus lauern überall Gefahren und diese werden teilweise ekelhaft und detailliert beschrieben. Das gibt der Geschichte einen leichten „Grusel- und Ekelfaktor“. 
Als sie dann die Freiheit erreicht haben, nimmt die Geschichte noch mal an Fahrt auf. Viele Gefahren lauern, viel Blut und Körperteile fließen. Die Zombies haben sich entwickelt. Das alles wird in einer Jugendsprache gehalten und mit einigem Humor versehen. So ist man immer wieder am Schmunzeln. 

An manchen Stellen fand ich es auch recht spannend, doch irgendwie habe ich die ganze Geschichte, als zu leicht gesehen. Das lag vielleicht daran, dass die Geschichte an sich sehr humorvoll gestaltet ist. So habe ich die Gefahren auch mit Leichtigkeit aufgenommen, obwohl viel Action drin steckte. 

Wer eine witzige, leichte und blutige Zombiegeschichte lesen will, ist hier genau richtig. Doch irgendwie konnte mich der zweite Teil nicht so ganz überzeugen wie der Erste. Woran das genau lag, kann ich gar nicht sagen. Irgendwas hat mir gefehlt, vielleicht konnte ich mich nicht so hineinversetzen und habe die schwierigen Situationen als zu leicht gesehen. 

Fazit:

"Untot - Sie sind zurück und hungrig" von Kirsty McKay ist humorvoll, blutig und auch actionreich. Doch irgendwie habe ich auch die spannenden Stellen mit zu viel Leichtigkeit gesehen und konnte mich nicht ganz reinfühlen. Der erste Teil konnte mich doch mehr überzeugen, obwohl der zweite Teil nicht schlecht ist. So hat man ein witziges Lesevergnügen, dass man schnell weg liest. 


 (Ich gebe dem Buch 3 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Der erste Teil steht noch auf meinem SUB: Ich hatte mir das Buch letztens Jahr im Oktober gekauft, weil ich es unbedingt zu Halloween lesen wollte - leider bin ich nie dazu gekommen :-( ich denke aber nicht, dass ich bis dieses Jahr Halloween warten werde - ich möchte es unbedingt lesen. :-)

    Liebste Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  2. Mir ging es ähnlich. Irgendwie konnte ich keine Verbindung zu den Figuren aufbauen und die Verbindung, die ich aus Band 1 hatte nicht halten. Von mir gab es für dieses Buch nur 2 Federn.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt ganz netter Lesespass.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass es dir nicht so sehr gefallen hat wie mir.
    Ich liebe diese Reihe :)
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen