Mittwoch, 1. Mai 2013

Wie der Vater so der Tod von Tracy Bilen


(c) Piper/ivi Verlag
Broschiert: 288 Seiten 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3492702821 
ISBN-13: 978-3492702829 
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren 
Originaltitel: What She Left Behind

Homepage der Autorin: *klick*
Homepage des Verlages: *klick*

Facebook-Seite der Autorin: *klick*
Facebook-Seite des Verlages: *klick*

Hier geht es zu Leseprobe: *klick*





Inhalt:
Sara und ihre Mutter wollen flüchten. Sie wollen von ihrem gewalttätigen Vater abhauen. Doch an dem Tag, wo Sara von ihrer Mutter abgeholt werden soll, taucht diese nicht auf. Sara ahnt Schlimmes und doch hofft sie jeden Tag, dass ihre Mutter wiederkommt und sie holt. Sie versucht im Alleingang zu erfahren, was passiert ist. 


Meine Meinung: 
Schon von Anfang an ist Spannung in „Wie der Vater so der Tod“. Man fühlt die bedrückende und ängstliche Stimmung in dieser Familie. Sie haben es nicht leicht, der Vater total gestört und gewalttätig, der Bruder hat sich erschossen. 


Sara und ihre Mutter spielen eine Rolle, damit der Frieden weiterhin erhalten bleibt. Sie müssen aufpassen was sie sagen, und wie sie sich verhalten. Doch damit soll endlich Schluss sein.


Als ihre Mutter nicht auftaucht und Sara wie vereinbart abholt, hat sie große Angst. Sie ist verzweifelt und das spürt man auch. Sie versucht sich so viel wie möglich einzureden, warum sie nicht am Treffpunkt erschienen ist.


"Wie der Vater so der Tod" ist in der Ich-Perspektive von Sara geschrieben. So bekommen wir einen genauen Einblick in ihre Gedanken. Diese wiederholen sich auch gerne mal, aber so fühlt man sich selber schon fast in diesem Körper. Man selber hätte auch immer wieder dieselben Fragen im Kopf. 


Trotz des fürchterlichen Lebens, das Sara führt, ist sie so gut wie möglich, lebensfroh. Dennoch zurückhaltend wie immer. Sie liebt ihren Vater und erinnert sich, wie er mal war. Es sind kleine Rückblicke aus der Vergangenheit, doch diese sind nicht immer rosig. Hier erfährt man auch immer mehr von Matt, ihrem Bruder. So will man von ihm mehr wissen, warum er diese Tat begangen hat. Trotz des Versuches ihr Leben normal zu führen und es ihrem Vater recht zu machen, verzweifelt sie immer wieder. Sie sucht nach Anhaltspunkte ihrer Mutter. Diese bringt sie immer wieder in gefährliche Situationen. Dadurch wird die Spannung gehalten. Ich wollte die ganze Zeit wissen, was passiert ist.

Sie verliebt sich sogar in dieser schrecklichen Zeit in einen Mitschüler. Sie will es zwar vermeiden, doch gibt dieser nicht so schnell bei Sara auf.
Durch die Schwärmerei und dem verliebt sein, flaut die Spannung immer mal wieder ab, trotzdem hat mir dieser Teil in dieser doch sehr ergreifenden und spannenden Geschichte sehr gut gefallen. Es wirkt so normal und dazugehörig nicht fehl am Platz. 


Das Ende konnte ich doch ein wenig erahnen, aber das störte mich nicht. Dafür war die Geschichte an sich, einfach zu gut. 


Ich kann jedem nur empfehlen, dieses Buch zu lesen. Man wird es nicht bereuen. Trotzdem muss man bedenken, es ist ein Jugendthriller aber dafür ist er doch ganz schön rasant. 


Fazit:
„Wie der Vater so der Tod“ lässt einen erst am Ende des Buches los. Man hat die ganze Zeit den Drang zu erfahren, was passiert ist. Spannung, Angst aber auch Liebe machen das Buch zu einem Leseerlebnis. Es ist etwas völlig anderes mit einer bedrückenden Atmosphäre. Ich kann Euch nur raten, es zu lesen.


(Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).


Kommentare:

  1. Das klingt ja gut.
    Ich habe das Buch für eine Leserunde auf LB gewonnen und es müsste bald ankommen. Ich freu mich drauf.
    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt sogar sehr gut! :)
    Danke für die schöne Rezension! Jetzt will ich dieses Buch umsomehr :-D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wirklich super =)
    Das Cover hat mich schon die ganze Zeit angesprochen, ob es inhaltlich was für mich ist wird sich dann zeigen =)

    AntwortenLöschen
  4. Heey.
    Bei mir kann man Blog des Monats werden OHNE Leser sein zu müssen.
    Ich würde mich schrecklich über deine teilnahme freuen!
    http://beautycoral.blogspot.de/2013/05/blog-des-monats-werden.html
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen