Sonntag, 13. Januar 2013

In den Schatten siehst du mich von Kathrin Lange



Bildquelle: buecher.de
Taschenbuch: 96 Seiten 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3401503952 
ISBN-13: 978-3401503950 
Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Homepage der Autorin: *klick*
Homepage des Verlages: *klick*

Die Autorin bei Facebook: *klick*
Der Verlag bei Facebook: *klick*





Inhalt:
Jenny wollte eigentlich nur mit ihrem neuen Freund Leon in die verlassene Waldhütte ihrer Eltern. Natürlich weiß keiner etwas davon und sie freut sich auf die Zweisamkeit. 


Doch plötzlich wacht sie mit Blut an ihrem Kopf auf. Sie weiß nicht mehr, was passiert ist, nur das Leon etwas damit zu tun haben muss. Sie läuft davon…


Meine Meinung:
Dies ist meiner erster Arena mini Thriller und erst dachte ich, was soll schon auf 94 Seiten passieren. Doch Kathrin Lange weiß ganz genau, wie man den Leser fesselt. 
Die Geschichte ist in der Ich-Form von Jenny geschrieben, dadurch ist man mittendrin in ihren wirren Gedankenfetzen. Man selber war genauso verwirrt wie sie und konnte diese Panik nachempfinden. 
Diese immer wiederkehrenden bruchstückhaften Erinnerungsfetzen, ließen einen noch mehr Angst um Jenny haben. 

Die Umgebung des schaurigen Waldes wurde in „In den Schatten siehst du mich“ sehr gut beschrieben. Sodass man das Gefühl hatte, mit Jenny zusammen umherzuirren. Die Gefühle, wie die Angst, die Jenny spürte, wusste Kathrin Lange auch genau wiederzugeben. Ich bin mit eingetaucht in diese kurze Geschichte und mir stockte selber manchmal der Atem. 


Sehr schön fand ich auch die Erinnerung von Jenny, wie sie Leon kennengelernt hat. Wie sie mit ihrer Mutter über den Ausflug gesprochen hat, diese aber dagegen war. So hatte man auch in die Vergangenheit einen kleinen Einblick.


Das Ende lässt einen noch mal aufatmen und ist doch überraschender als gedacht. 


Fazit:
Dafür, dass es ein mini Thriller von 94 Seiten ist, hat Kathrin Lange eine Menge rausgeholt und es geschafft den Leser mit Jenny zusammen einige angstvolle Momente zu erleiden. Eine fesselnde kleine Story für zwischendurch oder eher gesagt gut für unterwegs wegen seines Formates ;-). 


 (Ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen).

Kommentare:

  1. Hmm, ich glaub ich hab da ähnliche Vorurteile wie du auch hattest...

    AntwortenLöschen
  2. Wollte Dir eben via FB sagen, dass ich Deine Rezi mit meiner HP und auch auf FB verlinkt habe, aber leider geht das irgendwie nicht. Also dann auf diesem Weg … Freue mich, dass Dir das Büchlein gefallen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch das es nicht geklappt hat :(! Freue mich sehr darüber und danke für dein Kommentar!

      Löschen
  3. Also derzeit mag ich Thriller (außer im Jugendbuchbereich) überhaupt nicht, deshalb hätte ich mir das Buch schon mal nicht angeschaut. 94 Seiten? Och ne, so was mag ich auch nicht ... am liebsten sind mir 300-400 Seiten, denn worüber soll ich sonst eine Rezi schreiben?

    Aaaber .. Deine Rezension bringt mich nun doch zum grübeln, denn es klingt wirklich gut für diese kurze Story ...

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin eigentlich eine die nicht so gerne Thriller liest, aber du hast es mir mit deiner Rezi echt schmackhaft gemacht. Und warum sollte man nicht mal mit so einer kleinen Geschichte anfangen.

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke für den Anfang ist diese Geschichte sehr gut!

      Löschen