Montag, 29. Oktober 2012

Spiel des Lebens von Veit Etzold





Broschiert: 349 Seiten 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3863960483 
ISBN-13: 978-3863960483 
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre



Homepage des Verlages *klick*
Der Autor bei Facebook *klick*
Der Verlag bei Facebook *klick*






Inhalt:

Emily ist gerade ins Studentenwohnheim gezogen und beginnt ihr neues Leben. Gemeinsam mit ihrer Freundin Julia studiert sie am King‘s College. Doch leider hält diese sorgenlose Freiheit nicht lange. In der ersten Nacht träumt Emily schon schlecht und ist sich nicht sicher, ob nicht vielleicht doch jemand im Zimmer war? Am nächsten Tag entdeckt sie einen Luftballon an ihrem Postfach, vor diese hat sie schon seit ihrer Kindheit Angst, mit einer Nachricht „ Du hast mir mein Leben gestohlen. Und ich hole mir meins zurück. So beginnt die Hetzjagd für Emily. Sie muss Aufgaben lösen, die ihr dieser Irre stellt. Schafft sie es nicht in der vorgegebenen Zeit, stirbt jemand.

Meine Meinung: 

In Spiel des Lebens erfahren wir nicht nur die Sicht von Emily, wie sie die Aufgaben löst, daran verzweifelt und auch Angst hat zu versagen. Auch die Gedanken des Täters werden immer wieder beschrieben. Die Gefühle, Spannung und auch die Angst werden sehr gut rüber gebracht. 

Emily ist eine starke Persönlichkeit, sie hat zwar panische Angst, die jeder hätte, doch ist sie stark und will wissen, wer diese kranke Person ist, der ihr das alles antut. Manchmal konnte ich ihre wechselnden Stimmungen nicht ganz nachvollziehen.
Sie wird besonders von ihrer Mutter zu sehr behütet und sie hat ständig Angst um Emily. Mir war schnell klar, dass das nicht normal sein kann. Doch was dahinter steckt, bleibt erst mal ein Rätsel. Jedoch hatte ich schon eine Idee im Kopf, warum es so ist.

Die Freundin Julia ist mir in diesem Buch sehr sympathisch, so bringt sie immer wieder die Lockerheit in die Geschichte. Ihre Art ist einfach locker und leicht und so bringt sie einem trotz der düsteren Stimmung zum Schmunzeln. 

Dafür, dass es ein Jugendthriller ist, fand ich schon, dass Spiel des Lebens sehr spannend und aufreibend ist. Es ist nicht so brutal, wie man es vielleicht von Thrillern gewohnt ist, dafür sind die Nerven oft angespannt. Das Ganze ist sehr gut durchdacht. Der Täter weiß ganz genau, was er tut und ist immer einen Schritt voraus. 

Ich habe immer wieder einige im Umkreis verdächtigt, bis zum Schluss kommt man nicht auf die Idee, wer der Täter ist und warum er so handelt. Das macht für mich einen guten Thriller aus.

London wurde meiner Meinung nach sehr schön dargestellt. Allerdings hat mir die Unterwelt nicht ganz so zugesagt. 

Fazit:

Eine spannende und aufreibende Schnitzeljagd, um Leben und Tod durch London. Ein Jugendthriller, der nicht so schnell aus dem Kopf geht und bis zum Schluss in den Wahn treibt, wer der Täter ist. 

 (ich gebe dem Buch 4 von 5 Feen)




Kommentare:

  1. Mir ging es wie dir - ich habe auch überlegt und überlegt... Und dann dieser Cliffhanger?!?

    Den Unterschied zu einem normalen Thriller hast du sehr schön beschrieben :)

    Glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch auch echt gut, denn diese Rätselei hat echt Spaß gemacht :D

    Ich finde aber auch gut, dass es hier trotz dem Namen Jugendthriller spannend zugeht, denn die meisten "Jugendthriller" sind mir zu langweilig und haben meiner Meinung nach den Namen "Thriller" nicht verdient.

    Auf jeden Fall eine schöne Rezi ♥

    LG Plumi

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt wirklich toll, aber anhand Deiner Rezension weiß ich, dass es nichts für mich ist. Ich grusel mich viel zu schnell, vor allem, wenn es so aufreibend ist. Da macht mir Blut weniger aus, als so "Psychospielchen" ;) Also lass ich lieber die Finger von dem Buch, auch wenn es sich gut anhört. Dankeschön für Deine Rezension!

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Mir hat das Buch auch gut gefallen und ich stimme dir in vielen Punkten zu! :)Hast du sehr schön beschrieben!

    lg

    AntwortenLöschen
  5. Weißt du wann der 2. Band erscheint?

    AntwortenLöschen
  6. Gehört zu meinen Lieblingsbüchern! Das ist ein tolles Buch, alles ist toll beschrieben, und es wird zum Ende hin immer spannender.. <3
    Das Buch ist weniger gruselig, es sind halt die Bücher von Veit Etzold, die tollen Thriller, die er so toll schreiben kann, dass Lesen jedem Spaß macht

    AntwortenLöschen